Logo_evlka_inverse

KIRCHLICHER DIENST IN DER ARBEITSWELT

Matthias Jung

Pastor/-in als Referent/-in im Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt für die Wirtschaftsregion Osnabrück gesucht

•  Sie finden es anregend, viel unterwegs zu sein und ständig neue Menschen kennenzulernen?
•  Sie empfinden ein Unbehagen, wenn Sie an unsere heutige Form zu Wirtschaften denken?
•  Der Wirtschaftsteil in der Zeitung interessiert Sie ganz besonders?
•  Es treibt sie um, dass die Tätigkeiten im Carebereich nach wie vor wenig Anerkennung finden?

Wenn Sie auf die eine oder andere Frage mit Ja antworten, finden Sie bei uns vielleicht eine neue Aufgabe.

Ab 1. Januar 2017 wird die Referent/-innenstelle im KDA in der Wirtschaftsregion Osnabrück ausgeschrieben. Zu den Aufgaben gehören:

•  Sie pflegen Kontakt zu Unternehmen und Verbänden, zu Sozial- und Tarifpartnern
•  Sie vermitteln Themen und Sachverhalte wirtschaftlicher Praxis in kirchliche Kontexte
•  Sie entwickeln wirtschafts- und sozialethische Positionen und halten Vorträge
•  Sie  initiieren Dialoge zwischen Akteuren aus Wirtschaft, Gewerkschaft, Kirche und Gesellschaft
•  Sie haben Freude an kooperativer und interdisziplinärer Arbeit in vertrauten Formaten und an der Suche nach neuen, innovativen  Formen der Begegnung
•  Sie begleiten Verantwortliche in Wirtschaft und Arbeitswelt durch besondere spirituelle Angebote und durch Seelsorge
•  Sie entwickeln mit dem Team anlassbezogene Publikationen und beteiligen sich an der Öffentlichkeitsarbeit im Arbeitsfeld
•  Sie sind Ansprechpartner/-in in den Sprengeln Osnabrück und Ostfriesland-Ems und beteiligen sich an Gesamtaufgaben des Fachbereiches und des HkD.

Sie bringen mit:
•  Berufserfahrung als Pastor/Pastorin
•  Eine hohe Motivation für das Aufgabenfeld
•  Lust und Freude, quer zu denken und in Kirche und Zivilgesellschaft Impulse setzen zu wollen

Wenn Sie bereits Erfahrungen im Gespräch mit der Wirtschaft haben und/oder anderweitig Kompetenzen erworben haben, wäre das hilfreich.
Die ist aber keine Voraussetzung, sondern wir wünschen uns einen Menschen, der bereit ist, sich am Dialog zwischen Kirche, Wirtschaft und Arbeitswelt zu beteiligen.

Bei Ihren ersten Schritten bieten wir daher Ihnen als Team eine intensive Begleitung an. Externe Supervision ist möglich, Fortbildung selbstverständlich.

Wir laden Sie ein:

Treffen Sie uns in Hannover oder in Osnabrück.
Lernen Sie die eine oder den anderen aus unserem Team kennen.
Erfahren Sie von uns genauer, wie die konkrete Arbeit aussieht.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Kontakt zu uns aufnehmen, gerne auch schon vor Beginn des Ausschreibungszeitraums.

(Hinweis: Auf die Stelle können sich nur Pastor/-innen bewerben, welche die Anstellungsfähigkeit in der hannoverschen Landeskirche besitzen.)

Landessozialpfarrer Matthias Jung, Fachbereichsleiter Kirche. Wirtschaft. Arbeitswelt im HkD
jung(at)kirchliche-dienste.de
0160 97 20 10 85

… und noch ein Tipp: Unter diesem Link finden Sie ein Pageflow, das die Arbeit einer Referentin, eines Referentin im KDA in Wort und Bild beschreibt: https://stories-e.de/entries/kda-jahresruckblick/

Referent*in für Kirche. Wirtschaft. Arbeitswelt gesucht

Im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers (HkD) ist im Arbeitsfeld Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt die Stelle für einen/e

Referenten*in für Kirche. Wirtschaft. Arbeitswelt

in einer Vollzeitbeschäftigung mit zz. 38,5 Wochenstunden für vier Jahre zu besetzen.
Der Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt in der Region Hannover, hinzu kommen Aufgaben in den nördlichen Regionen Niedersachsens.
Ihr Aufgabenbereich umfasst u. a.:
•    Kontaktpflege zu Unternehmen und Verbänden in Wirtschaft und Arbeitswelt mit dem Schwerpunkt, die Beziehungen zu den Gewerkschaften weiter zu führen
•    Kooperation mit Kirchenkreisen, Kirchengemeinden und weiteren Vertreterinnen und Vertretern kirchlichen Lebens
•    die Organisation von Betriebsbesuchen und Perspektivwechsel-Angeboten
•    Entwicklung und Durchführung von Workshops, Konferenzen und anderen Formaten im Dialog mit anderen Partnern zu Themen aus Wirtschaft und Arbeitswelt
•    Mitwirkung an innerkirchlichen Angeboten (Gottesdienste usw.)
•    Bildungsarbeit in Kooperation mit anderen Bildungsträgern
•    Gemeinsame Weiterarbeit an konzeptionellen Fragen
•    Beteiligung an Gesamtaufgaben des HkD.
Dafür erwarten wir
•    ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Sozialwissenschaften, Erziehungswissenschaften oder vergleichbar oder eine Qualifikation als Diakon*in
•    eine hohe Motivation, sich am Brückenbau und Dialog zwischen Kirche, Wirtschaft und Arbeitswelt zu beteiligen
•    sowohl Bereitschaft zu Teamarbeit als auch die Fähigkeit, eigenständig zu arbeiten
•    Lust auf und Freude an Dienstreisen innerhalb Niedersachsens und darüber hinaus
•    Identifikation mit der evangelischen Landeskirche.
Eine intensive Einarbeitung wird vom Team gewährleistet. Die Zugehörigkeit zu einer evangelischen Landeskirche setzen wir voraus.
Lernen Sie uns kennen, bevor Sie sich bewerben! 
Der Leiter des Arbeitsfelds, Landessozialpfarrer Matthias Jung, gibt gerne Auskunft, per Mail oder telefonisch (0511 1241 456). Unsere Internetseiten geben einen ersten Eindruck über die Vielfalt unseres Arbeitsfeldes. Nach Absprache können Sie auch zu einem Kontaktgespräch mit dem einen oder der anderen aus unserem Team in Hannover vorbei kommen.
Bewerbungen sind bis zum 28.02.2017 zu richten an:
bewerbung@kirchliche-dienste.de

Gemeinsam für wert(e)volle Arbeit

HkD

Im Frühjahr 2015 erschien die Denkschrift der EKD "Solidarität und Selbstbestimmung im Wandel der Arbeitswelt". In diesem Text finden sich einige interessante, überraschende und bedenkenswerte Aussagen zur Rolle der Gewerkschaften in unserer Gesellschaft und zum Verhältnis der evangelischen Kirche zu den Gewerkschaften.

Wir haben die Künstlerin Anne Lehmann beauftragt, diese  Aussagen in Szene zu setzen, weil wir meinen, sie sind es wert, intensiver "betrachtet" zu werden.

In diesen Tagen ist unser kleines "Pixi-Heft" an Gewerkschaftler/-innen verschickt worden und steht nun auch als Download weiteren Interessent/-innen zur Verfügung. Über Rückmeldungen freuen wir uns!

Download "Gemeinsam für wert(e)volle Arbeit"

Einer, der Netze webt und Träume spinnt

Foto: Jens Schulze/HkD

Als „Fäden-Spinner“ und Teamarbeiter hat sich der neue Landessozialpfarrer Pastor Dr. Matthias Jung bei seiner Einführung am Freitag, 28. Oktober präsentiert. Der Nachfolger von Michael Klatt wird - wie er - nicht nur den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers leiten, sondern auch im Haus kirchlicher Dienste (HkD) den Fachbereich „Kirche. Wirtschaft. Arbeitswelt“. ...

Lesen Sie hier weiter

 
Foto: pixabay

Wortmeldung

Der KDA meldet sich jeden Monat aktuell zu Wort. Er äußert sich zu Themen der Arbeitswelt und Wirtschaft und bezieht Stellung.

Treten Sie in einen Dialog mit uns. Ihre Meinung teilen Sie uns gerne unter kda@kirchliche-dienste.de mit.

Lesen Sie hier die aktuelle Wortmeldung

Die Zehn Gebote der Arbeitswelt

HkD

Lesen Sie hier die seit Jahrtausenden bewährten zehn Hilfen des Lebens:

mehr

Was macht eigentlich ein Referent im KDA?

Matthias Jung

Matthias Jung hat eine Frage aufgegriffen, die ihm in seinem ersten Jahr als Referent im KDA immer wieder gestellt wurde und hat ein Pageflow dazu erstellt.

Der Pageflow startet, wenn Sie auf den Link klicken:
Was macht eigentlich ein Referent im KDA?