Logo_evlka_inverse

KIRCHLICHER DIENST IN DER ARBEITSWELT

Stellenausschreibung

Im Haus kirchlicher Dienste der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers (HkD) ist im Arbeitsfeld Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt die Stelle für einen/e

Referenten*in für Kirche. Wirtschaft. Arbeitswelt

in einer Vollzeitbeschäftigung mit 38,5 Wochenstunden für vier Jahre zu besetzen. Ein Schwerpunkt der Tätigkeiten liegt in der Region Hannover, hinzu kommen Aufgaben in anderen Regionen Niedersachsens.

Ihr Aufgabenbereich umfasst u. a.:
• Kontaktpflege zu Unternehmen, Gewerkschaften und weiteren Verbänden in Wirtschaft und Arbeitswelt
• die Organisation von Betriebsbesuchen und Perspektivwechsel-Angeboten
• Entwicklung und Durchführung von Vorträgen, Workshops, Konferenzen und anderen Formaten im Dialog mit anderen Partnern zu Themen aus Wirtschaft und Arbeitswelt, ein Schwerpunkt soll im Bereich arbeitnehmerorientierter Themen liegen
• Mitwirkung an innerkirchlichen Angeboten (Gottesdienste usw.)
• Bildungsarbeit in Kooperation mit anderen Bildungsträgern
• Gemeinsame Weiterarbeit an konzeptionellen Fragen
• Mitwirkung an Öffentlichkeitsarbeit
• Beteiligung an Gesamtaufgaben des HkD

Dafür erwarten wir
• ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Sozialwissenschaften, Erziehungswissen-chaften oder vergleichbar
• eine hohe Motivation, sich am Brückenbau und Dialog zwischen Kirche, Wirtschaft und Arbeitswelt zu beteiligen
• ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
• sowohl Bereitschaft zu Teamarbeit als auch die Fähigkeit, eigenständig zu arbeiten
• Lust auf und Freude an Dienstreisen innerhalb Niedersachsens und darüber hinaus
• Identifikation mit der evangelischen Landeskirche

Hilfreich ist,
• wenn Sie Kenntnis über oder Erfahrungen in kirchlichen Strukturen besitzen und/oder
• wenn Sie bereits berufliche Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit sozialen Einrichtungen gemacht haben.

Die Zugehörigkeit zu einer evangelischen Landeskirche setzen wir voraus.

Der Leiter des Arbeitsfelds, Landessozialpfarrer Matthias Jung, gibt gerne Auskunft, per Mail oder telefonisch (0511 1241 456). Unsere Internetseiten geben einen ersten Eindruck über die Vielfalt unseres Arbeitsfeldes.

Bewerbungen sind bis zum 19.05.2017 zu richten an:
bewerbung@kirchliche-dienste.de
Bitte übersenden Sie die Bewerbung in einer Datei. Die Bewerbungsunterlagen werden zwei Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

 

Bedford-Strohm kontert auf Kritik und verweist auf christliche Führungskräfte-Arbeit

Der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm (2. von links) besuchte den Messestand von „Spiritual Consulting“ und sprach mit den HkD-Referenten (von links) Ralf Reuter, Peter Greulich und Peer Schladebusch. Foto: Privat

Kirche biete Unternehmern eine geistliche Heimat, hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm beim 10. Kongress christlicher Führungskräfte in Nürnberg gesagt. Er verwies auf den Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer (AEU) und damit indirekt auf das Arbeitsfeld Spiritual Consulting (SC), das im Haus kirchlicher Dienste (HkD) sich um Führungskräfte in der Wirtschaft kümmert. Zuvor hatte er den Messestand von Spiritual Consulting besucht und die HkD-Referenten dort getroffen.

Lesen Sie hier weiter ...

33 Jahre für den KDA

Wulf Gräntzdörffer geht nach 33 Jahren als Sozialreferent für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) in den Ruhestand. Foto: Jens Schulze/HkD

Nach 33 Jahren Einsatz für den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) geht Sozialsekretär Wulf Gräntzdörffer zum 1. März in den Ruhestand. Seit 1984 war er zunächst im Amt für Gemeindedienst (AfG) und später im Haus kirchlicher Dienste (HkD) für den KDA im Sprengel Stade und für den Bereich rund um Lüneburg tätig.

„Angefangen habe ich mit einem Karteikasten voller Kontakte!“, erinnert sich der gelernte Einzelhandelskaufmann und Maschinenbauer. „Die Stelle des Sozialsekretärs für den KDA in Stade war vorher einige Jahre vakant gewesen war und der Zettelkasten war alles, was geblieben war. Ich habe dann viel telefoniert und Betriebe besucht, um ein Netzwerk aufzubauen.“

Lesen Sie hier weiter ...

Gemeinsam für wert(e)volle Arbeit

HkD

Im Frühjahr 2015 erschien die Denkschrift der EKD "Solidarität und Selbstbestimmung im Wandel der Arbeitswelt". In diesem Text finden sich einige interessante, überraschende und bedenkenswerte Aussagen zur Rolle der Gewerkschaften in unserer Gesellschaft und zum Verhältnis der evangelischen Kirche zu den Gewerkschaften.

Wir haben die Künstlerin Anne Lehmann beauftragt, diese  Aussagen in Szene zu setzen, weil wir meinen, sie sind es wert, intensiver "betrachtet" zu werden.

In diesen Tagen ist unser kleines "Pixi-Heft" an Gewerkschaftler/-innen verschickt worden und steht nun auch als Download weiteren Interessent/-innen zur Verfügung. Über Rückmeldungen freuen wir uns!

Download "Gemeinsam für wert(e)volle Arbeit"

Einer, der Netze webt und Träume spinnt

Foto: Jens Schulze/HkD

Als „Fäden-Spinner“ und Teamarbeiter hat sich der neue Landessozialpfarrer Pastor Dr. Matthias Jung bei seiner Einführung am Freitag, 28. Oktober präsentiert. Der Nachfolger von Michael Klatt wird - wie er - nicht nur den Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt (KDA) der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers leiten, sondern auch im Haus kirchlicher Dienste (HkD) den Fachbereich „Kirche. Wirtschaft. Arbeitswelt“. ...

Lesen Sie hier weiter

 
Foto: pixabay

Wortmeldung

Der KDA meldet sich jeden Monat aktuell zu Wort. Er äußert sich zu Themen der Arbeitswelt und Wirtschaft und bezieht Stellung.

Treten Sie in einen Dialog mit uns. Ihre Meinung teilen Sie uns gerne unter kda@kirchliche-dienste.de mit.

Lesen Sie hier die aktuelle Wortmeldung

Die Zehn Gebote der Arbeitswelt

HkD

Lesen Sie hier die seit Jahrtausenden bewährten zehn Hilfen des Lebens:

mehr

Was macht eigentlich ein Referent im KDA?

Matthias Jung

Matthias Jung hat eine Frage aufgegriffen, die ihm in seinem ersten Jahr als Referent im KDA immer wieder gestellt wurde und hat ein Pageflow dazu erstellt.

Der Pageflow startet, wenn Sie auf den Link klicken:
Was macht eigentlich ein Referent im KDA?