kopfgrafik_transp_zu_weiss_umwelt_dreifach_III

Quelle: HkD

Biologische Vielfalt

Wiese mit Stauden
Wiese mit Stauden; (c) A. Lahmann

Die biologische Vielfalt - auch Biodiversität genannt - umfasst die Vielfalt der Arten, die Vielfalt der Lebensräume und innerhalb der Tier- und Pflanzenarten die genetische Vielfalt. Damit ist die Bedeutung der biologischen Vielfalt das wichtigste Gut unseres Planeten. Indem wir Biodiversität fördern und erhalten, sichern wir unsere Lebensgrundlagen. Ihr Verlust ist sogar noch bedrohlicher und oftmals unumkehrbarer als der Klimawandel. Lassen Sie uns hinschauen und aktiv die kirchlichen Flächen nutzen, um Arten wertvolle Lebensräume (zurück) zu geben.

Unsere Aktivitäten

Biodiversität auf kirchlichen Friedhöfen

Biologische Vielfalt auf dem Friedhof Suderburg
Biologische Vielfalt auf dem Friedhof Suderburg; (c) A. Lahmann

Die Friedhofskultur hat sich in den letzten Jahren sehr verändert: Urnen- statt Sargbeisetzungen und zusätzliche Bestattungsangebote wie Wald- oder Seebestattungen reduzieren den Bedarf an Friedhofsflächen enorm. Die sogenannten Überhangflächen verändern das Bild auf dem Friedhof massiv.

Ziel unserer Angebote ist, die Randbereiche und Überhangflächen so zu gestalten und zu nutzen, dass mittels einer langfristigen Planung und einer ökologischen Aufwertung die Bewirtschaftung ökologischer und kostengünstiger wird.

Gabi Gust

benhoefer_2015_600_nf_l
Reinhard Benhöfer

Biodiversität auf kirchlichen Grundstücken

Kirchtürme mit Nistkästen und Insektenhotel
Kirchtürme mit Nistkästen und Insektenhotel; (c) M. Gharib

Das Projekt BiCK – BiodiversitätsCheck  in Kirchengemeinden – fördert den Natur- und Artenschutz auf kirchlichen Außenflächen, Gärten, Gebäuden und ebenfalls auf Friedhöfen.

Partizipierende Kirchengemeinden erhalten neben fachkundiger Beratung, Planung von ökologisch sinnvollen Maßnahmen und Schulung von Schöpfungsbotschaftern in jeder Kirchengemeinde auch Artenschutzfördernde Nistkästen und Futterhäuser sowie eine finanzielle Förderung für weitere ökologische Bepflanzung.

 

Projektleitung

gharib-2020-600-nf-matthias_freter
Mona Gharib

Material für Gemeinden