kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Besuchsdienst

Foto: wellphoto/fotolia.de, Grafik: HkD

Wir für Sie

Das Arbeitsfeld Besuchsdienstarbeit sieht seine Aufgabe darin die Kirchengemeinden in der Entwicklung einer nachhaltigen und qualifizierten Besuchsdienstarbeit im Rahmen ihrer Gemeindeentwicklung zu unterstützen. Darüber hinaus möchte es durch neue Ideen und Impulse zur Weiterentwicklung von Besuchsdienstarbeit in den Kirchengemeinden beitragen.

  • Beratung und Begleitung von Kirchengemeinden zur Entwicklung und zum Aufbau von Besuchsdienstarbeit in den Kirchengemeinden
  • Fort- und Weiterbildung von freiwillig und beruflich Engagierten in der Besuchsdienstarbeit über ausgeschrieben Seminare, aber auch durch Fortbildungen in den Kirchengemeinden, Regionen und Kirchenkreisen
  • Beratung, Begleitung und Qualifizierung der Mitarbeitenden in leitender Funktion in Besuchsdienstgruppen
  • Anregungen zur theologischen, thematischen und konzeptionellen Weiterentwicklung der Besuchsdienstarbeit durch Vorträge und Veröffentlichungen des Heftes „Der Besuchsdienst“ und thematischen Arbeitshilfen.

Referentinnen und Referenten in der Besuchsdienstarbeit

Neben der hauptberuflich tätigen Referentin für Besuchsdienstarbeit im Haus kirchlicher Dienste, gibt es seit nahezu 20 Jahren einen Kreis von Referenten und Referentinnen, die auf Honorarbasis in der Besuchsdienstarbeit tätig sind und vom Arbeitsfeld Besuchsdienst fortgebildet und fachlich begleitet werden.

So kann das Arbeitsfeld auch viele Fortbildungen in den Kirchengemeinden, Regionen und Kirchenkreisen ab einer Teilnehmendenzahl von 15 Personen anbieten.