kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Frauenwerk

Foto: www.clipdealer.de

Weltgebetstag

Liebe Weltgebetstag-Vorbereitende und –Interessierte!

Der Weltgebetstag aus Vanuatu steht in diesem Jahr unter dem Corona-Stern.

Viele von Ihnen haben sich mit der Vorbereitung beschäftigt und nun ist klar – normal ist noch nichts und so, wie wir den Weltgebetstag kennen, kann er nicht gefeiert werden.

Wir möchten Ihnen trotzdem Mut machen, diesen Tag nicht einfach so vergehen zu lassen und haben deshalb in unserer Landeskirche Ideen gesammelt, wie Weltgebetstag auch 2021 sein kann – mit ganz kleinen Gesten, mit einem Gang zur Kirche oder auch nicht, mit Disaster-Food-Tüten und Glockengeläut.

Und vielleicht überlegen Sie auch, jetzt am 5.3. nur eine Kleinigkeit aus Ihren vielfältigen Angeboten an die Frau und den Mann zu bringen und dafür für den Sommer einen Alternativ-Termin zu finden, an dem Sie dann wirklich und wahrhaftig miteinander Weltgebetstagsgottesdienst feiern – mit Singen, Beten, Hören und Sehen und im Anschluss miteinander Essen und Trinken.

Drei Dinge sind uns noch wichtig:
- Wie Gottesdienst gefeiert wird, entscheiden in den Gemeinden die Kirchenvorstände auf der Grundlage der beschlossenen und immer wieder aktualisierten Hygienevorschriften.
Das gilt natürlich auch für den Weltgebetstag.

- In jedem Jahr ist die Kollekte für den Weltgebetstag und das ausrichtende Land von Bedeutung. Wichtige Projekte in Vanuatu, aber auch in anderen Ländern wie z.B. Benin, Bangladesch, Fidschi und Guatemala werden damit unterstützt. Bedenken Sie dies doch bitte bei Ihren Aktionen und falls sie keine Verlegung planen, wäre vielleicht eine freie Kollekte für die Projekte des Weltgebetstages im Laufe des Jahres wunderbar.

- Und last but not least: Wenn Sie Fragen haben, eine kleine Aktion planen und Unterstützung brauchen, wenn Sie Fragen zur Technik haben – da sind Sie bei uns an der richtigen Adresse.
Per Mail oder Telefon erreichen Sie unsere Fachfrauen für den Weltgebetstag so:

Rita Steinbreder
steinbreder@kirchliche-dienste.de                               
0541/5054140

Cornelia Renders
renders@kirchliche-dienste.de
0551/45022

Susanne Decker-Michalek
decker-michalek@kirchliche-dienste.
0160/5395954

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei allen Vorbereitungen, Überlegungen und kleinen und großen Aktionen. Und wenn Sie Lust haben, mailen Sie uns ein Foto von dem, was Sie am 5.3. machen – dann gibt es einen bunten Strauß von kleinen und großen Weltgebetstagsaktionen auf unserer Homepage!

Herzliche Grüße im Namen des ganzen Teams 
Susanne Paul

P.S.: Wir freuen uns natürlich auch, von Ihnen zu hören. Haben Sie noch Ideen, die Sie mit anderen teilen möchten? Schicken Sie sie an frauenwerk@kirchliche-dienste.de,
Wir sammeln sie auf unserer Homepage
www.frauenwerk-hannover.de/weltgebetstag

Weltgebetstag 2021 – anders, kreativ und lebendig!!!
Ideen aus den Gemeinden

- Packen Sie Disaster-Food-Tüten (z.B. Butterbrotstüten), binden Sie sie mit dem grünen WGT-Segensbändchen zu und verschenken Sie sie am Weltgebetstag. Sie kann gefüllt sein mit z.B.: • der Gottesdienstordnung • einer Postkarte • einem Fruchtriegel • einer Muschel • einem Samentütchen • einer Spendentüte (im Frauenhilfe-Shop kostenlos zu bestellen) • einem Käsepieker - Zahnstocher mit Vanuatu-Flagge (zu bestellen bei www.everflag.de, 50 St. à 4,95 € + 4,90 € Porto) • einem ermutigenden Bibelvers (z.B. „Denn ich weiß wohl, was ich für Gedanken über euch habe, spricht der HERR: Gedanken des Friedens und nicht des Leides, dass ich euch gebe Zukunft und Hoffnung.“ (Jer 29,11))

Sie können sie in die offene Kirche zum Abholen stellen, nach Hause vor die Tür bringen oder sie mit einer kleinen Segensandacht draußen vor der Kirche verteilen.

- Wenn auch am 5.3. kein Gottesdienst stattfinden kann, läuten Sie doch um 19 Uhr und öffnen Sie die Kirche, so dass die Möglichkeit besteht, eine Kerze anzuzünden.
- In St. Ludgerus, Norden gibt es bis zur Gottesdienstzeit um 19 Uhr Stundengebete mit Musik. Außerdem sind in der Kirche Infostände über Vanuatu aufgebaut, an denen sich Kirchenbesucher*innen über das Land informieren können. Außerdem haben sie Gebetstüten gepackt, in denen ein Hausgottesdienst, Spendentütchen, Postkarte und eine kleine Überraschung eingepackt sind und die abgeholt werden können

Im Rundbrief an die Frauen im Sprengel Ostfriesland finden sich noch diese Ideen:
- Ein Stationenweg in der Kirche, der zeitunabhängig abgegangen werden kann.
- Verabreden Sie sich mit einer anderen Person zu einem Telefongottesdienst

Beides finden Sie auf den Seiten der Frauenhilfe in Westfalen:
https://www.frauenhilfe-westfalen.de/news_2021/aktion-weltgebetstag-2021-anders-927.html

Und wenn Sie noch mehr Anregungen suchen:
https://weltgebetstag.de/aktionen/weltgebetstag-in-vielfalt

Weltgebetstag 2021

„Worauf bauen wir?“ – Vanuatu

Auf den Tourismusseiten werden Vanuatus bunte Korallenriffe, aktive Vulkane und der dichte Regenwald angepriesen. Die 83 Inseln im Südpazifik sind „ein wahres Naturschauspiel mit atemberaubenden Landschaften und traumhaften Stränden“.

Knapp 300.000 Menschen leben hier noch sehr traditionsverbunden, überwiegend von der Landwirtschaft, in den letzten Jahren auch zunehmend vom Tourismus.

Vanuatu ist in besonderem Maße von Naturkatastrophen – Vulkanismus, Erdbeben und Zyklonen – und den Folgen des Klimawandels bedroht. Die Menschen fürchten um ihre Existenz und fragen vor diesem Hintergrund „Worauf bauen wir?“ (Mt. 7, 24 – 27)

mehr Informationen