Qualitätsentwicklung

Zeit für Qualität

Foto: fotogestoeber/stock.adobe.com

Altes und Bewährtes überprüfen - Neues planen und erproben

Möchten Sie z.B. mit Ihren Gottesdiensten mehr Menschen erreichen, Ihre Öffentlichkeitsarbeit neu ausrichten, die Kirchenvorstandsarbeit besser strukturieren, neue Ehrenamtliche gewinnen und nicht gleich überfordern oder neue Ideen aus der Zeit der Einschränkungen durch die Pandemie fortsetzen?

Dann nehmen Sie sich die Zeit für einen Qualitätsentwicklungsprozess in Begleitung durch ein Gemeindeberatungsteam.
Je nach Ihrem Bedarf unterstützt Sie das Team dabei, die Handlungsfelder der Arbeit in Ihrer Kirchengemeinde oder Region weiterzuentwickeln.
Starten Sie dafür mit dem Basiskurs Qualitätsentwicklung im September dieses Jahres!
Wenn Sie QE bereits kennen, ist ein Restart ab Herbst möglich.
Für einen kurzen Austausch und methodische Tipps ist das regelmäßige Forum Qualitätsentwicklung vielleicht das richtige Format für Sie.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und finden Sie den passenden Ansatz für sich!

Start einer Qualitätsentwicklung

Die Landeskirche bietet Kirchengemeinden und Regionen die Möglichkeit eines begleiteten Qualitätsenwicklungsprozesses.

So trägt es der Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Kirchengemeinden und Regionen Rechnung und bietet zugleich handhabare Instrumente und Schritte, um an der Qualität der kirchlichen Angebote und der Strukturen in Kirchengemeinden und Regionen zu arbeiten.

Ein in Ihrer Gemeinde oder Region gebildetes und vom Kirchen- oder Regionalvorstand beauftragtes Qualitätsentwicklungs-Team (QE-Team) aus drei bis sechs Personen nimmt an einem Basiskurs "Qualitätsentwicklung" teil. In diesem Team sollten Mitglieder des Kirchen- oder Regionalvorstands, ehrenamtlich und beruflich Mitarbeitende vertreten sein. Die Mitarbeit in einem QE-TEam ist beispielsweise auch für Menschen attraktiv, die berufliche Erfahrungen mit Qualitätsmanagement haben und sich mit dieser Kompetenz ehrenamtlich engagieren möchten.

Basiskurs

Der Basiskurs umfasst drei zentrale Fortbildungstage und drei bis sechs Beratungen vor Ort.  Im Basiskurs entwickelt das QE-Team einen Zeit- und Aufgabenplan für die Umsetzungsschritte in der eigenen Gemeinde oder Region. Zur Unterstützung erhält das QE-Team das eigens für die Landeskirche entwickelte Handbuch mit einem Leitfaden, Methoden und Instrumenten zur Umsetzung und Beispielen.

Weitere Beratungen vor Ort

Im Anschluss an den Basiskurs erhält das QE-Team weiterhin Beratungen vor Ort, nimmt an regelmäßig stattfindenden Thementagen teil und erhält die Möglichkeit sich in einer intern-e-News-Gruppe mit anderen QE-Gemeinden und –Regionen zu vernetzen.

Der erste Durchgang der Qualitätsentwicklung wird abgeschlossen, wenn  ein vorgegebener Kanon verbindlicher Schritte für ein erstes Handlungsfeld umgesetzt worden ist.