kopfgrafik_transparent_zu_weiss_maenner

Foto: pixabay Grafik: HkD

Bibliodrama für Männergruppen

Bibliodrama lädt dazu ein, die Bedeutung biblischer Texte für die persönliche Glaubenssituation zu entdecken. Es bietet die Möglichkeit, in die Texte einzutreten und macht diese dadurch befragbar. Die Texte beginnen zu reden, und jeder kann mit ihnen ins Gespräch kommen, ohne vorher ein Theologiestudium absolviert haben zu müssen. Die Teilnehmer können erleben, wie sich ihre eigenen Erfahrungen mit denen des Textes verweben. Endlich reden die Texte wieder; eine neue biblische Spiritualität wird möglich

„Was auf der Bühne dargestellt wird ist lebendig und voller Atem, was man nur liest, ist bloß Gerippe...“ (Nikolaus Avancini, Jesuit 1611-86)

Bibliodrama schafft einen Raum, in dem sich Menschen aus einseitig verstandesmäßigem oder klischeehaftem Verständnis biblischer Texte befreien können, in dem sie in lebendige Bewegung geraten und lernen können, im Licht des biblischen Textes ihre eigene Lebensgeschichte neu zu entdecken, zu interpretieren und zu verändern. Chance und Brisanz dieses integrativen Ansatzes liegen in der Konfrontation des im Bibliodrama Erarbeiteten mit den eigenen sowie den traditionellen Lebens- und Glaubensmustern.

Ansprechpartner

Krause Erhard
Erhard Krause
Tel.: 05553 919060
Mobil: 0174 340 9115
Einrichtung:

Männerarbeit im Haus kirchlicher Dienste

Aufgabenbereich:

Ich komme gern auf Anfrage in Ihre Gruppe.

Ehrenamtlicher Referent für spirituelle Angebote, Koordination Männercursillo