kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Kirche_Handwerk_Entwurf

© Marek Walica, fotolia.com & © Avantgarde, fotolia.com

5000 Brote

5000 Brote - Konfis backen Brot für die Welt

Foto: Evangelischer Verband Kirche-Wirtschaft-Arbeitswelt (KWA)

Bäcker und Bäckerinnen zeigen ihre Backstuben und erzählen von ihrer Arbeit. Konfirmandengruppen backen Brot und fördern damit Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in anderen Teilen der Welt.

Und so funktioniert‘s

Die Kirchengemeinde bittet ihre Bäckerei vor Ort, die Aktion zu unterstützen.

Die Bäckerin, der Bäcker lädt Konfirmandinnen und Konfirmanden in die Backstube ein. Die Mädchen und Jungen kneten und formen den Brotteig mit ihren eigenen Händen.

Im Gottesdienst spenden Gemeindeglieder für die frischen Brote. Mit der Spende fördern sie Bildungsprojekte für Kinder und Jugendliche in Indien, Brasilien und Äthiopien.

Vielleicht wird wegen der Corona-Regeln ein Besuch in der Backstube nicht möglich sein. In diesem Jahr geht es auch so: Die Konfis backen zu Hause und essen das Brot gemeinsam mit ihrer Familie. Das Essen des Brotes kann eingebettet werden in die Feier eines Agapemahls. Anleitung zum Agapemahl

Die Konfis machen Fotos vom fertigen Brot oder vom festlich gedeckten Tisch. Die Fotos werden in der Kirche und in der Bäckerei ausgestellt. Alle Gemeindeglieder, die möchten, spenden zugunsten der Aktion für die ausgewählten Bildungsprojekte.

Bitten Sie Ihre Bäckerin, Ihren Bäcker, die Aktion trotzdem zu begleiten mit Fotos, einem kleinen Video oder einem Rezept.

Hinweis: Wenn Sie Fotos von Konfis veröffentlichen möchten, benötigen Sie die Enverständniserklärung der Eltern.

Backen wie ein Bäcker

Wie ein Bäcker, eine Bäckerin kneten und formen die Konfis den Teig und erfahren dabei Spannendes über das Bäckerhandwerk. Sie lernen, wie eins unserer wichtigsten Lebensmittel entsteht.

Brot schmeckt gut und macht satt. Die Bibel erzählt in einer alten Geschichte: Brot labt das Herz. Manchmal ist Brot ein Symbol für Gemeinschaft, wenn Menschen es miteinander essen.

Die Spenden zugunsten der Aktion sind ein Zeichen für die Solidarität mit Kindern und Jugendlichen in anderen Teilen der Welt. Die Bildungsprojekte, die damit gefördert werden, verbessern ihre Chancen auf ein selbstbestimmtes Leben.

Mehr über die Projekte, die unterstützt werden, erfahren Sie hier.

Wann und wie geht’s los?

Der engere Zeitraum für die Aktion reicht vom Erntedankfest am 3. Oktober bis zum 1. Advent am 28. November 2021. Gerne dürfen Sie aber auch außerhalb dieses Zeitraums teilnehmen.
Wir freuen uns über Ihre  Anmeldung.

Das Aktionsmaterial ist kostenlos. Sie können es direkt online über das Portal von BROT FÜR DIE WELT hier bestellen oder Sie verwenden unsere Material-Bestellliste und schicken sie an:

Kirche und Handwerk, Archivstraße 3, 30169 Hannover
Fax: 0511 1241-900
E-Mail: handwerk@kirchliche-dienste.de

Wenn Sie über Ihre Aktion berichten möchten, finden Sie hier ein Beispiel für eine Pressemitteilung.

Für alle Konfis sowie Bäckerinnen und Bäcker können Urkunden erstellt werden.

Wenn Sie die Aktion durchgeführt haben, hilft uns Ihre Rückmeldung bei der Weiterentwicklung der Aktion.

Gerne sind wir für Sie da, wenn Sie Fragen haben. Wir kümmern uns um Ihre Anliegen und freuen uns über Ihre Anregungen.

Ihr Aktionsteam
Hille de Maeyer, Anna Hoffer und Andrea Plotzki

Materialien für den Konfirmandenunterricht, Ideen für Gottesdienste und alles, was Sie vielleicht sonst noch wissen möchten, finden Sie auf der Seite

www.5000-brote.de

Starke Kooperationspartner

5000 Brote ist eine Aktion des Evangelischen Verbands Kirche.Wirtschaft.Arbeitswelt (KWA) in Kooperation mit BROT FÜR DIE WELT und dem Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks.

Gerne besuchen die Referentinnen des BROT FÜR DIE WELT-Teams Hannover Sie in Ihrer Gemeinde. Sie berichten von der Arbeit mit den Partnerorganisationen im globalen Süden und stellen Ihnen die Projekte der diesjährigen Aktion vor. Dabei haben die Konfis die Gelgenheit, ihre Fragen zu BROT FÜR DIE WELT und den Bidlungsprojekten zu stellen.

Kontakt: Denise Irmscher, Referatsleitung BROT FÜR DIE WELT
Denise.Irmscher@diakonie-nds.de, Tel. 0511 3604-166

Der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks ruft seine Innungsbäckereinen dazu auf, an der Aktion teilzunehmen.

Zur Seite des Bäckerhandwerks

Bäckerinnen und Bäcker sind stolz auf ihr Handwerk. Sie sind verantwortlich für die Produktion eines unserer wichtigsten Lebensmittel. Täglich essen wir Brot, oft sogar mehrere Male am Tag. Frisches Brot macht nicht nur satt, es ist ein Fest für alle Sinne. So hat sich über Jahrhunderte eine Brotvielfalt entwickelt, die 2014 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Schirmherr der Aktion ist Heinrich Bedford-Strohm, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Spendenkonto

BROT FÜR DIE WELT
Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00
Stichwort „Fuenftausend Brote“ (Bitte ausschreiben!)

Onlinespende

Eröffnung der Aktion 2020

Im Jahr 2020 wurde der Eröffnungsgottesdienst der Aktion in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers aus der Backstube Kappelmann in Wietze am Erntedanktag (4. Oktober) über soziale Medien übertragen.

Kontakt zum Aktionsteam

de-Maeyer-2018-72-nf-bokelmann_7088_aus
Hille de Maeyer
Tel.: 0511 1241-461

Referentin für Kirche und Handwerk
Pastorin

Anna Hoffer
Tel.: 0511 1241-449

Verwaltungsangestellte

plotzki_2014_1200_nf_l
Andrea Plotzki
Tel.: 0511 1241-455

Fachbereichsassistentin