kopfgrafik_transparent_zu_weiss_buecherei

Foto: Susanne Ruge, Grafik: HkD

Büchereiarbeit - Hofgeismar-Tagung - Weiterbildung für Mitarbeitende in der sozialen Bibliotheksarbeit

Weiterbildungsveranstaltung für alle Engagierten in Bibliotheken, die in medizinischen oder sozialen Einrichtungen tätig sind.

Alle zwei Jahren veranstaltet das Forum für Soziale Bibliotheksarbeit eine Fachtagung in der Evangelischen Akademie in Hofgeismar. Eingeladen sind alle in der Sozialen Bibliotheksarbeit Engagierte, die durch Ihre Angebote einen wichtigen Beitrag zur Teilhabe von Patienten sowie pflegebedürftigen und eingeschränkten Personen leisten. Die Fachtagung richtet sich insbesondere an Mitarbeiter:innen von Bibliotheken in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Reha-Kliniken und alle Engagierten in der aufsuchenden Bibliotheksarbeit.

Die diesjährige Tagung setzt sich in einem Vortrag von Jörg Gottschalk mit der Zukunft des Krankenhausmanagements auseinander. In einer offenen Diskussion wollen wir anschließend die künftige Rolle und die Arbeitsfelder der Krankenhausbibliotheken aber auch der Bibliotheksarbeit insgesamt bestimmen, um für die eigenen Anliegen Argumente zu entwickeln.

In drei Workshops werden jeweils konkrete Angebote und Praxiskonzepte der Sozialen Bibliotheksarbeit vorgestellt. Birgit Stenert konzentriert sich in ihrem Workshop „ALTERnativen“ auf die jungen Alten und Senioren als Nutzer von Bibliotheken und erläutert zielgruppengerechte Serviceangebote und Veranstaltungsformate. Sabine Adolph führt in ihrem Workshop vor, dass „Leichte Sprache“ Lebenshilfe leistet und zeigt auf, welche Angebote Bibliotheken machen können, um einen barrierefreien Zugang zu Texten zu ermöglichen. Uli Rietmann stellt in ihrem Workshop nicht nur bibliothekstaugliche Gesellschaftsspiele vor, sondern zeigt zugleich, das Spielen Menschen in Kontakt bringt. Geeignete Spiele können Alltagsbegleitern helfen, die Beeinträchtigung des Miteinanders durch Sprachbarrieren aber auch durch krankheitsbedingte Sprachlosigkeit (etwa Demenz) abzumildern.

Carina Böttcher vom Deutschen Bibliotheksverband stellt am Freitag Fördermöglichkeiten für kleine und große Bibliotheken vor: Wo können Gelder eingeworben werden, um Projekte und Anliegen der Sozialen Bibliotheksarbeit zu finanzieren?

Die Fachtagung unterstützt den Erfahrungsaustausch untereinander und dient der kollegialen Vernetzung über Sparten hinweg.

Informationen zu den Ausführenden

Begleitet und moderiert wird die Tagung vom Deutschen Bibliotheksverband vertreten durch Susanne Amberg (BiK St. Franziskus-Hospital, Münster), Gundula Wiedemann (Patientenbibliothek der Charité, Berlin), Stefanie Schmettlach (Evangelisches Literaturportal e.V.) und Guido Schröer (Borromäusverein e.V.).

Wann

Veranstalter

Borromäusverein e.V.
0228 / 7258-405

Anmeldung / Kartenvorverkauf

Jörn Figura-Buchner
0228 / 7258-405

Informationen zu Anmeldung / Kartenvorverkauf

Bitte melden Sie sich mit dem Link zur Anmeldung an.

Anmeldeschluss: 26. Mai 2023, 18 Uhr

Eintrittspreis/Kosten

175,00 €

Zielgruppe

Mitarbeitende in öffentlichen Büchereien, Krankenhausbüchereien, sozialen Einrichtungen, Ehrenamtliche