Stellenausschreibung

In der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen (EEB) ist ab sofort eine

                           Projektstelle im Bereich der transkulturellen und
                              interreligiösen Arbeit
(befristet) zu besetzen.

Der Dienstumfang beträgt 50 %; Zeitraum der Befristung ist ab sofort bis 31.12.2020; Dienstsitz ist Hannover. Die Evangelische Erwachsenenbildung Niedersachsen ist eine Landeseinrichtung für Erwachsenenbildung des Landes Niedersachsen in der Trägerschaft der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen. Die EEB Niedersachsen plant die Etablierung und Umsetzung des Projektes „transkulturelles und interreligiöses Lernhaus für Frauen“, das Empathie, Achtung der Lebensstile und der biografischen und religiösen Hintergründe und letztendlich den Zusammenhalt unserer Gesellschaft stärken soll. Das „Lernhaus“ ist ein Format, das sich an Frauen richtet und mit der Methode der Biografiearbeit und der Dialogmethode arbeitet. Es besteht schon seit längerer Zeit im Bereich von Hamburg, Berlin u.a. und soll nun neu in Hannover und vier weiteren Städten und Regionen in Niedersachsen beheimatet werden.

Ihre Aufgaben sind:

  • die konzeptionelle Planung, Organisation und erste Umsetzung des Projekts „Lernhaus“
  • Drittmittelakquise zur Umsetzung des Projekts sowie die Durchführung der Nachweiserfassung
  • die Implementierung und Leitung der Projektsteuerungsgruppe und des operativ tätigen Lernhaus-Teams
  • die Unterstützung einer effektiven Öffentlichkeitsarbeit
  • Netzwerkarbeit und wirkungsvolle Verknüpfung des Projekts mit dem interkulturellen und interreligiösen Umfeld
  • Mitarbeit im Team der EEB Niedersachsen.

Voraussetzungen sind: 

  • ein abgeschlossenes erwachsenenpädagogisches oder geisteswissenschaftliches Hochschulstudium oder entsprechende pädagogische Qualifikationen und Praxiserfahrungen in kultursensibler Bildungsarbeit
  • Kompetenz zur selbstständigen Planung und Entwicklung des Projekts  
  • Organisations- und Teamfähigkeit
  • EDV-Kenntnisse und betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse

Sie erwartet:

  • ein engagiertes und motiviertes Team von Kolleginnen und Kollegen in der Landesgeschäftsstelle in Hannover sowie in den 13 regionalen Geschäftsstellen der EEB Niedersachsen
  • ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit, die Umsetzung des Projekts in Abstimmung mit der Leiterin zu gestalten.

Das Entgelt wird nach TV-L gezahlt. Daneben wird eine zusätzliche Altersversorgung gewährt. Die mit der Stelle verbundenen Aufgaben haben einen Bezug zum evangelischen Bildungsauftrag. Daher setzen wir grundsätzlich die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche, die Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen ist, für die Mitarbeit voraus.

Weitere Informationen

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gern die Leiterin der Evangelischen Erwachsenenbildung Niedersachsen,
Pastorin Ulrike Koertge,
Tel. 0511/1241-976

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Website:
www.eeb-niedersachsen.de

Bewerbung

Richten Sie bitte Ihre Bewerbung per Mail und in einer Datei
bis zum 18. Oktober 2019 an: 

Bewerbung@kirchliche-dienste.de.

Die Bewerbungsunterlagen werden sechs Monate nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.