Sprengel Hildesheim-Göttingen

Die Frucht des Ackers - jetzt und in Zukunft

Wovon wollen wir leben? Wie ist in der modernen Landwirtschaft unter den zu erwartenden Bedingungen Nachhaltigkeit und wertorientiertes Wirtschaften möglich? Beim Männertag am 20. Juni 2020 auf dem Klostergut Wiebrechtshausen werden diese Fragen im Focus stehen. Dort unterhält die KWS SAAT SE & Co. KGaA mit Hauptsitz in Einbeck seit 2002 einen Versuchsbetrieb, auf dem Feldversuche zur Sortenprüfung und im Bereich der Sortenentwicklung und Saatgutbehandlung durchgeführt werden. Alle Flächen des Klosterguts werden ökologisch bewirtschaftet.

Die KWS ist weltweit der viertgrößte Saatguthersteller. Zum Kerngeschäft gehören die Züchtung und der Vertrieb von Zuckerrüben-, Mais- und Getreidesaatgut. Der Konzern ist als Pflanzenzüchtungs- und Biotechnologieunternehmen mit über 5.000 Mitarbeitenden und rund 60 Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in über 70 Ländern aktiv. Der Saatgutspezialist verfolgt die Unternehmensstrategie, in konventioneller und ökologischer Landwirtschaft zu mehr Nachhaltigkeit beizutragen und Innovationen für eine ressourcenschonende Landwirtschaft zu entwickeln.

Die Besichtigung des Klosterguts gibt Einblicke in die Herausforderungen der modernen Landwirtschaft. Im Gespräch mit Axel Altenweger, Betriebsleiter auf dem Klostergut Wiebrechtshausen, werden die verschiedenen Gesichtspunkte diskutiert, die heute für nachhaltiges und zugleich effizientes Wirtschaften im Blick auf Saatgutentwicklung und Anbaumethoden maßgeblich sind. Im Anschluss wird nach einem Mittagessen im nahegelegenen Schloss Imbshausen Carl-Christian von Plate Stralenheim die Forschungsperspektiven des Vormittags auf die realen Bedingungen seines landwirtschaftlichen Guts-Betriebes anwenden.

Event single img Bildquelle: Pixabay

Wann

Veranstalter

Männerarbeit im Haus kirchlicher Dienste
Fon: 0511 1241-411

Anmeldung / Kartenvorverkauf

Erhard Krause
05321 68339423

Zielgruppe

Männer und an der Männerarbeit Interessierte, Haupt- und Ehrenamtliche