Pilgern zu den Lüneburger Frauenklöstern

Sehnsucht nach Stille und BeGEISTert fürs Leben

Was suchen Menschen, wenn sie sich auf den Weg machen? Pilgern ist scheinbar modern und ein Heilmittel gegen den als immer schneller werdend empfundenen Alltag. Dieser Fünf-Tage- Weg ist eine Einladung kennenzulernen, wie es sein kann zur Pilgerin zu werden, wenn es gelingt aufzubrechen – loszugehen – unterwegs zu sein und anzukommen.
Seit über 15 Jahren lassen sich Frauen in unserer Landeskirche darauf ein, den Alltag hinter sich zu lassen und für diese Zeit auszusteigen. Es ist das Wechselspiel zwischen Aktion und Kontemplation, Laufen und Stille, das das Pilgern ausmacht. Beides gehört zusammen wie Werktag und Sonntag im Leben.
Das Besondere dieses Weges ist das Gehen von Kloster zu Kloster. Die Klöster bergen in ihren Mauern gelebten Glauben, über Jahrhunderte fortgeführt. Heute sind es die von Evangelischen Frauenkonvente, die die Pilgerinnen einladend aufnehmen. Die Gespräche bei der abendlichen Klostersuppe stoßen viele Gedanken an. Diese innere und äußere Bewegung begleitet die Gruppe bei den täglichen Wegen zu Fuß. Es ist ein Tempo, in dem Körper und Seele wieder in Gleichtakt kommen können.

Event single img Bildquelle: © Frauenwerk

Informationen zu den Ausführenden

ausgebildetete, ehrenamtliche Pilgerbegleiterinnen

Wann

Veranstalter

Arbeit mit Frauen

Anmeldung / Kartenvorverkauf

Heike Hartwich
hartwich@kirchliche-dienste.de

Eintrittspreis/Kosten

ca. 270 Euro