Online-Vortrag: am 11.11.2020 Standortgerechte Wiesenpflege und Biodiversität auf Friedhöfen

Nachricht 12. Oktober 2020
2018-biodiversitaet-friedhoefe-film

Welche Bedingungen (minimale Flächengröße, notwendige Geräte, Kenntnisse) müssen gegeben sein, damit die Entwicklung einer Wiese auf einem Friedhof sinnvoll ist? Was unterscheidet eine Wiese von anderen Formen der Begrünung (Rasen, Wildblumen-Ansaaten, Beete)? Welche Bedeutung hat der Standort (Boden, Klima, Wasser, Licht) für die mögliche Artenvielfalt?

Kann man ohne großen technischen oder baulichen Aufwand Einfluss auf den Standort und damit die Biodiversität nehmen, wenn die Bedingungen nicht optimal sind? Was genau muss man tun, damit eine möglichst artenreiche Wiese entsteht und erhalten bleibt?

Am Mittwoch, den 11.11.2020 von 18 - 21 Uhr geplant findet die Veranstaltung statt. Anmeldungen können bis zum 09.11. eingehen ( an susannah.griffin@nds.bund.net). Der Vortrag findet per Zoom statt. Die Einlog-Daten werden am 10.11.20 per Mail zugeschickt.

Zur Person Florian Bellin-Hader:

1966 geboren und aufgewachsen auf einem Bauernhof ist Dr.-Ing. Florian Bellin-Harder selbst Nebenerwerbs-Landwirt geworden. Aber erst durch das Studium der Landschafts- und Freiraumplanung und insbesondere die Kenntnis der Vegetationskunde hat er wirklich verstanden, wie man gutes Grünland herstellt und erhält.

Er schreibt neben seiner Tätigkeit als Lehrkraft für besondere Aufgaben im Fachgebiet Landschaftsbau, Landschaftsmanagement und Vegetationsentwicklung an einer Habilitation zur Geschichte der angewandten Vegetationskunde.

Kontakt

Gabi Gust
Tel.: 0511 1241-594

Referentin für Umwelt- und Klimaschutz