kopfgrafik_transp_zu_weiss_umwelt_dreifach_III

Quelle: HkD

Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes und Jahrestreffen "Grüner Hahn"

Nachricht 21. November 2014
Gesamtes Team
Gesamtes Umweltteam

Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes und Jahrestreffen "Grüner Hahn"

Energie sparen – Betriebskosten senken – Umwelt schützen

60 Interessierte kamen zur Veranstaltung in Hannover

Mehr als 50 Kirchengemeinden der Landeskirche Hannovers nehmen mittlerweile am Umweltmanagement „Der Grüne Hahn“ teil. Sie werden jährlich vom Arbeitsfeld Umwelt- und Klimaschutz im Haus kirchlicher Dienste zu einem Jahrestreffen eingeladen. Bei der Tagesveranstaltung am 22. November hat das Arbeitsfeld Umwelt- und Klimaschutz sein verstärktes Team vorgestellt. Mit den drei neuen Klimaschutzmanagern bzw. Klimaschutzmanagerinnen arbeiten jetzt sieben Personen im Umweltschutzbereich. Sie unterstützen Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen, Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz in Gebäuden, nachhaltige Beschaffung, klimafreundliche Mobilität und Landnutzung umzusetzen. Bestehen bleiben die Angebote in den Bereichen Umweltmanagement und Förderung der Biodiversität.

Teilnehmende waren nicht nur Vertreter von Kirchengemeinden, Umweltmanagementbeauftragte oder Umweltteams, sondern auch Mitarbeitende aus Kirchenämtern und Mitglieder von Kirchenkreissynoden.

Am Vormittag hielt der Umweltbeauftragte der Landeskirche Pastor Rolf Adler einen schöpfungstheologischen Einführungsvortrag. Er ermutigte die engagierten Teilnehmenden, sich von der typischen kulturellen Bindung zu befreien.

Die Referenten und Referentinnen des Arbeitsfeldes kamen mit den Teilnehmenden in kleinen Gruppen über die aktuelle Themen ins Gespräch: erneuerbare Energie in Kirchengemeinden, Energiemanagement, nachhaltige Beschaffung, klimafreundliche Landnutzung, Grüner Hahn und Klima-Kollekte. Es wurde der einhellige Wunsch geäußert, dass sich die Landessynode nach 2007 möglichst bald wieder mit dem Klimawandel auseinandersetzt. Dahinter steht die Hoffnung, dass die Bemühungen für mehr Klimaschutz an der Basis durch Leitlinien und Empfehlungen der Landessynode unterstützt und befördert werden könnten.

Die Informationen der Veranstaltung sind in einem Tagungskompendium zusammengestellt worden und stehen als Download zur Verfügung.