heidekirchen_nordheide_kopfgrafik

St. Laurentius Schwarmstedt

Schwarmstedt, St.Laur200

Auskünfte: http://www.ev-kirche-schwarmstedt.de/

 

Beschreibung von St. Laurentius

Der Heilige Laurentius, Diakon und Armenpfleger, soll in Rom im Jahre 258 auf einem glühenden Rost lebendig verbrannt worden sein. Auf die Forderung des römischen Kaisers Valerian, die Kirchenschätze auszuliefern, soll er die Armen der Gemeinde mit den Worten vorgeführt haben: „Das sind die Schätze der Kirche!“

1165 wird zum ersten Mal eine Kirche in Schwarmstedt erwähnt. Der heutige Bau wurde um 1510 als dreischiffige Hallenkirche im gotischen Stil erbaut. Im Turm, der vermutlich romanischen Ursprungs ist, hängen zwei Glocken (1922).

Ausstattung

Spätgotischer Marienaltar, Taufstein (1528), Renaissancekanzel (1608), Fresken an der Ostseite des Chorbogens (um 1513), Bilder und Epitaphien (16.- 19. Jh.), Orgelprospekt aus dem 18. Jahrhundert, neues Orgelwerk mit 17 Registern 1978.