heidekirchen_nordheide_kopfgrafik

St. Lamberti Bergen

05 Bergen

Beschreibung von St. Lamberti

Am 17. September 708 ist der heilige Lambertus, Bischof von Maastricht, in Holland meuchlings ermordet worden. Vermutlich haben in karolingischer Zeit die Erbauer einer ersten Holzkirche in Bergen Reliquien dieses Heiligen mitgebracht.

Die heutige Kirche ist 1826/27 im klassizistischen Stil neu konzipiert und errichtet worden. Der hölzerne Glockenturm von 1728 steht separat . Die älteste, um 1500 gegossene, Dreikönigsglocke hängt aber im Dachreiter und erklingt halbstündig über Bergen.

1904/05 ist der Ostchor angebaut worden, der einen mit Schnitzereien reich verzierten Kanzelaltar sowie ein imposantes Glasfenster enthält.

Die Gemeinde wurde im 19. Jahrhundert durch die Hermannsburger Erweckungsbewegung beeinflusst.

Auf dem Gebiet des Kirchspiels Bergen liegt die Gedenkstätte für das ehemalige Konzentrationslager Bergen-Belsen, die in einen sakralen Andachtsbereich vorhält.

Auskünfte: