Grafik: HkD

Nordseelauf

EWE-Nordseelauf

Mach nicht halt - Lauf gegen Gewalt Nordseelauf 2021

Der EWE-Nordseelauf findet 2021 digital statt: Nordsee ist wo du bist!

Vor 20 Jahren hat Kirche im Tourismus die Anfangsidee zum EWE-Nordseelauf gehabt. Daraus hat sich eine Laufveranstaltung entwickelt, die fest in den Laufkalender vieler Sportlerinnen und Sportler gehört. Dieses Jahr wird er wird auf Grund der aktuell bestehenden Einschränkungen in einer ganz neuen Form ausgetragen. Vom 12.-20.06.2021 haben Läufer und Nordic Walker die Möglichkeit, als offizielle “Botschafter des Nordseelaufs” an einem Ort ihrer Wahl an den Start zu gehen. Das Rahmenprogramm sowie die individuelle Laufwertung werden komplett über das Internet abgewickelt.

Man kann sich noch bis zum 06.06.2021 unter www.nordseelauf.com anmelden.

Kirche im Tourismus beim Nordseelauf 2021

Zeitansage für den Nordseelauf vor dem Pilsumer Leuchtturm. Foto: Antje Wachtmann

Natürlich wird es auch beim digitalen Nordseelauf wieder das Angebot von Kirche im Tourimus geben. Tourpastorin Antje Wachtmann hat die "Zeitansagen" für jeden Laufort auf Video aufgenommen. Sie werden den angemeldeten Teilnehmer*innen in der Mediathek des Nordseelaufes zur Verfügung stehen.

 

Spendenprojekt United4Rescue

Das Bündnis United4Rescue setzt sich für die Seenotrettung auf dem Mittelmeer ein. Foto: United4Rescue

Nordsee ist, wo du bist, so lautet der Titel des EWE-Nordseelaufs 2021 und natürlich wird auch das Motto „Mach nicht Halt – Lauf gegen Gewalt“ in die Tat umgesetzt. Dieses Jahr bildet das Spendenprojekt zum Motto eine Brücke zwischen Motto und Titel. Im Mittelmeer brechen immer wieder Menschen auf, um nach Europa zu gelangen. Dabei geraten sie oft in Seenot und viele sterben bei dem Versuch über das Meer zu kommen. Das Bündnis United4Rescue setzt sich mit seinen Partnern dafür ein, dass menschenwürdige Seenotrettung auf dem Mittelmeer betrieben wird. Die Schiffe Sea-Watch 4 und Sea-Eye 4 retten Menschen vor dem Ertrinken.

Nicht nur die Nordsee ist, wo wir sind und geht alle an, sondern auch das Sterben von Menschen auf dem Mittelmeer, die in europäischen Ländern Asyl beantragen wollten. Mit dem Nordseelauf setzen wir uns seit 20 Jahren für Frieden und die Überwindung von Gewalt weltweit ein und setzen ein Zeichen. Daher gehen Teile des Startgeldes dieses Jahr an United4Rescue, um deren Arbeit auf dem Mittelmeer zu unterstützen, denn: „Man lässt keine Menschen ertrinken. Punkt!“ (Pastorin Sandra Bils in der predigt zum Kirchentagsabschlussgottesdienst 2019)

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit auf der Seite von United4Rescue zu Spenden und/oder Bündnispartner zu werden: united4rescue.com

Mach nicht halt – Lauf gegen Gewalt, gegen das Sterben auf dem Mittelmeer und vor allem: Lauf für Mitmenschlichkeit.

Zoom-Gottesdienst vom 13.06.2021

Am 13.06.2021 haben wir  einen Zoomgottesdienst zum Nordseelauf gefeiert. Natürlich spielte das Motto des Nordseelaufes "Mach nicht Halt - Lauf gegen Gewalt" im Gottesdienst zusammen mit dem diesjährigen Spendenprojekt United4Rescue eine Rolle.

Hier kann man sich das Video ansehen.

Nordseelauf 2022

Noch wird am Nordseelauf 2022 geplant. Informationen gibt es später im jahr unter www.nordseelauf.com.

Gruppenfoto 2017
Das Gruppenfoto 2017 aufgenommen in Dornumersiel. Foto: Antje Wachtmann

Auf der Internetseite des Nordseelaufes finden Sie weitere Informationen und aktuelle Hinweise.

www.nordseelauf.de

 

Der Nordseelauf auf Facebook

Auf Facebook findet man den EWE-Nordseelauf natürlich auch.