kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Oekumene

Foto: Jens Schulze

Kirchehoch2

Im Sinne einer Ökumene der Sendung war das Arbeitsfeld Ökumene einer der Träger von Kirchehoch2, einem ökumenischen missionarischen Aufbruch, der sich auch Inspirationen aus der Church of England verdankt.

Mit dabei waren außerdem: Von evangelisch-landeskirchlicher Seite das Arbeitsfeld Missionarische Dienste im Haus kirchlicher Dienste, von römisch-katholischer Seite die Diözesanstelle für Ökumene und der Fachbereich Missionarische Seelsorge des Bistums Hildesheim sowie Personen aus dem Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (Baptisten).

Das Projekt Kirchehoch2 wurde mit der Schließung des Büros in der Offensteinstraße im Herbst 2019 in der bisherigen Form beendet. Der Ansatz der Ökumene der Sendung wird aber weiter geführt und bleibt für die Ökumenearbeit konstitutiv.