kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Oekumene

Foto: Jens Schulze

Vorüberlegungen

Bei den eigenen Planungen im Kirchenkreis oder in der Gemeinde sind unter ökumenischen Gesichtspunkten folgende Fragen mit zu bedenken:

  • Kann ein ökumenisches Begleitgremium auf Kirchenkreis-/Gemeindeebene genutzt bzw. eingerichtet werden, um die eigenen Planungen zu begleiten, zu reflektieren und voranzubringen?
  • Bei welchen Veranstaltungen ist es sinnvoll, Gäste aus anderen Konfessionen einzuladen und sie zu beteiligen?
  • Welche Formate können von vorneherein ökumenisch geplant werden?
  • Gibt es ökumenische Besonderheiten vor Ort, die bei der eigenen Planung zu berücksichtigen sind, z.B.:
    • bestehende ökumenische Formate, die im Blick auf das Reformationsjubiläum genutzt werden können?
    • viele konfessionsverbindende Familien?
    • Verletzungen oder Errungenschaften in der Reformationsgeschichte?
    •  …..?