kopfgrafik_transparent_zu_weiss_medienarbeit

Foto: Susanne Ruge, Grafik: HkD

Einfach mal weg sein!

Medienrucksack Pilgern

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“ sagte einst Schriftsteller Franz Kafka. Jugendlichen können in kirchlichen Gruppen oder Religionsunterricht viel über das Pilgern erfahren und darüber ins Gespräch kommen mit einem neuen Medienrucksack.

Der neue Rucksack zu diesem Thema, erstellt in Kooperation der Referentinnen Amélie zu Dohna aus dem Arbeitsgebiet Pilgern und Marion Wiemann aus der Bücherei- und  Medienarbeit im Haus kirchlicher Dienste, gibt vielfältige Anregungen, wie ein solcher Weg nicht nur bewältigt werden, sondern wie er jungen Menschen auch neue Impulse für ihren persönlichen und spirituellen „Lebensweg“ geben kann.

Darin enthalten sind zum Beispiel eine Arbeitsanleitung zum Basteln von  Pilgerstäben,  symbolische Gegenstände wie Jakobsmuschel oder Pilgerpass, aber auch Arbeitshilfen, Landkarten und Filmclips sowie der Spielfilm „Ich bin dann mal weg“.

„Mit sich selbst und auf dem Weg zu sein“ bedeutet auch, das Leben im Glauben zu hinterfragen, meint Mediendisponentin Anja Klinkott. Das werde beim Pilgern besonders am Ende eines langen Tages sichtbar. Jugendliche lernen ihren Körper und ihren Geist besser zu verstehen, lernen sich in der Gruppe zu positionieren und erfahren bei allen Sorgen, Schmerzen und Plagen eine große Zufriedenheit, den Weg bewältigt zu haben. Damit sei Pilgern sicherlich eine gute Möglichkeit, Jugendliche von der großen Schöpfung etwas leibhaftig erahnen zu lassen, so Klinkott abschließend.

Den Pilgerrucksack können Haupt- und Ehrenamtliche in Kirchengemeinden und Lehrer und Lehrerinnen im Bereich der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers kostenfrei in der Medienarbeit des Hauses kirchlicher Dienste entleihen. Wie alle Medienpakete kann auch dieser Rucksack gegen Erstattung der Portogebühren innerhalb der Hannoverschen Landeskirche per Postversand ausgeliehen werden.

Eine genaue Beschreibung der Inhalte kann unter http://www.kirchliche-dienste.de/arbeitsfelder/medien/medien_im_verleih_ eingesehen werden.

Das Arbeitsfeld Pilgern unter www.kirchliche-dienste.de/arbeitsfelder/pilgern bietet weitere Anregungen und steht mit Ansprechpartnern für Beratung zur Verfügung.

 

Quelle: Anja Klinkott; Bild: Susanne Ruge/ HkD

Medienkoffer Taufe

Viel Glück und viel Segen!

„Warum nimmt man zum Taufen Wasser ohne Seife?“ Diese Frage stellt sich ein kleiner Junge im gleichnamigen Bilderbuchkino. Antwort darauf gibt es im neuen Medienkoffer „Taufe“, der ab sofort in der Medienarbeit im Haus kirchlicher Dienste ausleihbar ist.
Viele Gegenstände, angefangen mit einem Holzkreuz und einer Taufkerze, aber auch einem Wasserkrug, einem Regenbogen oder kleinen Schwimmflügeln sind in dem handlichen neuen Koffer enthalten. Natürlich auch das oben erwähnte Bilderbuch mit der dazugehörigen DVD.


Marion Wiemann, Leiterin der Bücherei- und Medienarbeit und Anja Klinkott als Mediendisponentin haben die erfolgreiche Reihe der Medienbags um ein weiteres Thema ergänzt. „In diesem Fall war das besonders einfach“, freut sich Anja Klinkott. „Der Koffer wurde entwickelt von der Ev.-luth. Landeskirche Sachsens, wir konnten ihn dort erwerben und dürfen ihn auch verleihen. Wir haben lediglich einen Erzählbeutel zur Taufe dazu ergänzt.“ Besonders dankbar sind Wiemann und Klinkott auch, dass eine ausführliche Arbeitshilfe mit Musik-CD dem Koffer beiliegt, der sich für den Einsatz im Taufgottesdienst, aber auch in Kindertagesstätten oder in Grundschulen eignet.


Wie alle Taschen kann auch dieser Koffer gegen Erstattung der Portogebühren innerhalb der Hannoverschen Landeskirche per Postversand ausgeliehen werden.

Eine genaue Beschreibung der Inhalte kann unter http://www.kirchliche-dienste.de/arbeitsfelder/medien/medien_im_verleih_ eingesehen werden. Alle Einrichtungen, die selbst einen solchen Koffer anschaffen möchten, wenden sich bitte an die Kolleginnen in Sachsen unter: http://www.lieder-zu-taufe-und-segen.de/taufkoffer .

 

 

Quelle: HkD, Bild: Anja Klinkott

Erzähltheater Kamishibai

Für Kindergärten, im Kindergottesdienst, in der Besuchsdienstarbeit, in Grundschulen oder bei der Arbeit mit MigrantInnen bieten sich die japanischen Erzähltheater an. Anhand von großflächigen Bildern im Format DinA 3 lassen sich biblischen Geschichten, Märchen oder historische Sachverhalte anschaulich darstellen.

Die Erzähltheater können ab sofort im Medienverleih entliehen werden. Ein Postversand ist ebenfalls möglich.

Eine Übersicht über die zur Zeit vorhandenen Kamishibais erhalten Sie hier:

Kamishibai (Stand: August 2017)

Quelle: HkD, Bild: Marion Wiemann

Neu: Medienbag Reformation

Die Reformation in der Tasche

Ein schwarzes Tuch, ein Kaleidoskop, eine Kette mit Vorhängeschloss, eine Balkenwaage, eine Lupe und ein Kompass – was haben all diese Gegenstände mit der Reformation und mit Martin Luther zu tun? Es handelt sich hier um Inhalte der neuen Medienbag „Reformation“, die ab Februar 2017 im Medienverleih des Hauses kirchlicher Dienste (HkD) kostenlos ausgeliehen werden kann.

Zu Beginn des neuen Schulhalbjahres und zum Lutherjahr 2017 haben Marion Wiemann, Leiterin der Bücherei- und Medienarbeit und Anja Klinkott, Mediendisponentin im HkD die bewährten Medienbags überarbeitet und das Sortiment erweitert. Die Taschen sind für den Konfirmanden- und Religionsunterricht bis zur Sekundarstufe 1 ausgerichtet. In der neuen Tasche findet man außerdem historische Gegenstände wie einen Holzkasten mit alten Münzen, eine Schreibfeder und Tinte, die Lutherrose als Bodenlegebild, die Bibel und den kleinen Katechismus sowie zwei Filme zum Thema und weiteres Arbeitsmaterial.

Die Tasche kann mit den enthaltenen Karten zur Stationsarbeit verwendet werden, es können aber auch einfach verschiedene Gegenstände zum Zeigen und Erklären benutzt werden. „Gerade die symbolischen Gegenstände, die beim ersten Betrachten scheinbar nichts mit Luther und der Reformation zu tun haben, regen an, sich mit der Zeitgeschichte, den Menschen und ihren Welt- und Gottesvorstellungen auseinander zu setzen. So steht beispielsweise der Kompass für die Entdeckung neuer Welten und Weltanschauungen,“ erläutert Anja Klinkott.

Sie berichtet von ihren Erfahrungen mit den Medienbags: „Natürlich sind die meisten Lehrer glücklich, überhaupt an solches Material ranzukommen“. Es sei für den Unterricht und das Interesse der Schüler natürlich förderlich, tatsächlich einmal historische Münzen „im Kasten klingen zu lassen“.

Die Sets für den Unterricht sind stark nachgefragt und mehrfach regten Lehrkräfte eine Erweiterung der Themen an. Nun stehen die zwei handlichen Taschen im Medienverleih in der Archivstraße 3 abholbereit für den Einsatz im Unterricht oder im Konfirmandenunterricht. Die Ausleihdauer beträgt in der Regel zwei Wochen.

Zusätzlich bietet der Medienverleih auch viele Filme zum Thema Reformation. Eine Übersicht des vorhandenen Materials können sich Interessierte auf www.medienzentralen.de  - dort unter dem Button „Hannover“ - anschauen.

Bildungsmedien per Internet recherchieren und online buchen!

Sehr geehrte Damen und Herren, 

wir haben die Internetrecherche unseres Medienverleihs in unser Medienportal www.medienzentralen.de/hannover integriert. 

Sie können nun Leihmedien nicht nur komfortabel recherchieren, sondern auch unmittelbar sehen, ob diese zum Wunschtermin verfügbar sind und online buchen.

Über Ihren Kundenaccount können Sie Ihre Buchungen jederzeit einsehen und ggfs. verändern.

Wenn Sie sich bereits beim Medienportal registriert haben, steht Ihnen dieser Service ab sofort zur Verfügung!

Wenn Sie noch nicht im Medienportal registriert sind:

Rufen Sie bitte die Website www.medienzentralen.de/hannover auf.

Klicken Sie in der rechten Spalte auf „Account erstellen“. Tragen Sie anschließend Ihre E-Mail-Adresse ein und geben Sie sich ein Passwort.

- Wenn der Medienzentrale Ihre E-Mail-Adresse von Bestellungen aus der letzten Zeit bekannt ist, erhalten Sie einen Aktivierungslink.

- Ist Ihre E-Mail-Adresse dem Medienportal nicht bekannt, so füllen Sie bitte alle weiteren Felder aus und registrieren sich komplett neu.

Wir hoffen, dass durch diese Weiterentwicklung des Medienportals Ihre Arbeit mit Medien in Kirche, Gemeinde und Unterricht deutlich vereinfacht wird.

Bei Fragen und Problemen stehen wir gerne zur Verfügung! Wir sind Ihnen für jede Rückmeldung dankbar, seien es Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Hinweise auf Fehler.

Ihr Team vom Medienverleih

medienverleih@kirchliche-dienste.de

Fon: 0511 – 12 41 – 501 oder - 403

 

Mit Medien Bildungsarbeit gestalten

Die heutigen Menschen sind audio-visuell geprägt. Deshalb erfreuen sich Medien in der modernen Bildungsarbeit immer größerer Beliebtheit. Sie wirken motivierend, setzen Impulse, regen zur Diskussion an und sind vielfach auch unterhaltsam.

Für den vielfältigen Bedarf in den verschiedensten Bereichen kirchlicher Arbeit, im schulischen Religionsunterricht und in Institutionen der Aus-, Fort- und Weiterbildung bietet die Medienarbeit ein qualifiziertes Sortiment an Kurz-, Dokumentar- und Spielfilmen, Folien, Medienpaketen, Dia- sowie Tonbildreihen zu religiösen, kirchlichen, ethischen, ökologischen, gesellschaftspolitischen und medienpädagogischen Themen.

Alle im Arbeitsfeld ausleihbaren Medien sind für die nicht-gewerbliche öffentliche Vorführung in Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen, Kirchengemeiden, kirchlichen Institutionen urheberrechtlich abgesichert.

Über das Medienangebot informieren wir Sie in regelmäßig aktualisierten Übersichten über unsere Kurz- und Dokumentarfilme und unsere Spielfilme auf DVD sowie auf unseren  Medienlisten zu spezifischen Themen.

Online-Recherche

Bildungsmedien per Download

Unsere KundInnen haben die Möglichkeit, Filme aus dem Medienverleih auf Ihren Rechner oder ein Speichermedium herunter zu laden. Diese Möglichkeit ist besonders für Schulen und Mitarbeitende in der Jugendarbeit interessant. Die Medien stehen Ihnen dann zur Verfügung, wenn Sie diese einsetzen möchten, unabhängig von Verleihzeiten und Vorbestellungen. Die Filme im Download haben, genau wie unsere Verleihmedien das Recht zur nichtgewerblichen öffentlichen Vorführung.

Im Mediendownload stehen Ihnen ca. 360 Kurzspielfilme und Spielfilme zur Verfügung. Eine Übersicht darüber finden Sie unter www.medienzentralen.de. Klicken Sie dazu bitte in der Suchfunktion "Erweiterte Suche" in der oberen Leiste "Online-Medien" an.

Für die Nutzung des Mediendownloads erheben wir eine Verwaltungspauschale von 20,00 € pro Jahr. Anmelden für den Download können Sie sich im Medienportal unter www.medienzentralen.de.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen unter medienverleih@kirchliche-dienste.de und unter der Telefonnummer 0511 - 12 41 501/ 403 gerne zur Verfügung.

Schließzeit Herbstferien

Liebe Kundinnen und Kunden,

in der Zeit vom 1.10. bis zum 12.10.2018 bleibt der Medienverleih geschlossen.

Ab dem 15.10.2018 sind wir gerne wieder für Sie da!

Ihr Team vom Medienverleih

Neue Filme für Kinder und Jugendliche (August 2018)

Vom Trickfilmklassiker bis hin zu Filmen über neue Medien - im Medienverleih gibt es viele neue Kurz- und Spielfilme für Kinder und Jugendliche für den Einsatz im Kindergottesdienst, im Konfirmandenunterricht, für Freizeiten, für Filmabende oder für den Unterricht. Das vollständige Angebot finden Sie hier:

Filme für Kinder und Jugendliche
 

Flucht und Migration

Zu den Themen Flucht und Migration haben wir eine Reihe von Filmen im Angebot. Speziell für Kinder und Jugendliche finden Sie weiteres Material auf der Seite:

www.migration-im-film.de

Den Filmbestand des Medienverleihs zum Thema finden Sie hier.

WiemannKlinkott7713_web
Marion Wiemann (links), Referentin für Medien- und Büchereiarbeit im Haus kirchlicher Dienste (HkD) und Anja Klinkott, Mediendisponentin im HkD präsentieren die neuen Medienbags. Foto: Gunnar Schulz-Achelis/HkD

Medienbags

Weitere Informationen
Künstlerbibeln
Foto: HkD

Reformation - Bild und Bibel

Anlässlich des 500. Geburtstages von Lucas Cranach d.J. widmet die Lutherdekade das Jahr 2015 dem Thema "Reformation - Bild und Bibel". Das Themenjahr nimmt die Kunst der Reformation in den Blick.

Marion Wiemann hat, sich mit ausgewählten Bibeln mit Künstlerarbeiten beschäftigt.

Download