kopfgrafik_transparent_zu_weiss_medienarbeit

Foto: Susanne Ruge, Grafik: HkD

Lachsfischen im Jemen

Nachricht 31. Mai 2013

Lasse Hallström, Großbritannien 2011
103 Min., f., Spielfilm, FSK: 6

Nach dem gleichnamigen Roman von Paul Torday. - Der angelbegeisterte Scheich Muhammad ibn Zaidi bani Tihama hat die verrückte Idee, im Wüstenland Jemen die Lachsfischerei einzuführen. In seinem Auftrag bittet die Anlageberaterin Harriet Chetwode-Talbot den Fischereiexperten Dr. Alfred "Fred" Jones um Unterstützung. Doch dieser sträubt sich nach Kräften gegen dieses absurde Vorhaben. Um von schlechten Nachrichten über die Situation der britischen Truppen in Afghanistan abzulenken, braucht die britische Regierung unbedingt eine positive Story. Da kommt der Pressesprecherin Patricia Maxwell das Lachsfischerei-Projekts wie gerufen. Jones wird von seinem Vorgesetzten unter Druck gesetzt und willigt ein. Allmählich beginnt er, sich immer mehr für die verrückte Idee und den Enthusiasmus des Scheichs zu begeistern. Ein Staudamm muss gebaut werden. Da die britischen Fischer sich jedoch weigern, zehntausend einheimische Lachse in den Jemen bringen zu lassen, wird auf Zuchtlachse zurückgegriffen. Entfremdet von seiner karrierebewussten Frau verliebt sich Fred Jones in die Anlageberaterin Harriet, deren Freund Robert im Krieg in Afghanistan vermisst wird. Entgegen aller Befürchtungen verspricht das Lachsfischerei-Projekt, ein Erfolg zu werden. Doch da melden sich die lokalen Rebellen mit einem Sabotageakt.
Eignung: ab 14 Jahren