kopfgrafik_transparent_zu_weiss_maenner

Foto: pixabay Grafik: HkD

Fachtag „Prostitution“

In vielen Städten ist die Initiative #RotlichtAus mit ihrem Kampf gegen Prostitution aktiv. Das „Nordische Modell“ kriminalisiert den Kauf von Sex und die Freier machen sich strafbar. Es gibt einen Berufsverband für erotische und sexuelle Dienstleistungen, in dem Sexarbeiterinnen für ihre Arbeitsrechte kämpfen.
Die Zeitschrift „Emma“ startet einen „Appell gegen Prostitution!“. Das Diakonische Werk Karlsruhe will Qualitätssiegel für Bordelle vergeben, in denen der Kauf von Frauen unter Bedingungen stattfindet, die nicht zu beanstanden seien.
Manche Frauen reklamieren für sich, dass sie selbstbestimmt ihren Körper für die Sexarbeit einsetzen. Andere sehen in der Prostitution die Kapitalisierung des weiblichen Körpers. Für viele ist es nicht einfach, sich in diesem vielstimmigen Meinungskonzert eine eigene Meinung zu bilden.

Mit diesem Fachtag wollen wir die verschiedenen Positionen miteinander ins Gespräch bringen. Das genaue
Programm finden Sie ab Januar auf unserer Homepage.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation von Frauenwerk und Männerarbeit.

Event single img Bildquelle: pixabay.com

Informationen zu den Ausführenden

Frauenwerk und Männerarbeit im Haus kirchlicher Dienste

Wann

Veranstalter

Haus kirchlicher Dienste - Frauenwerk und Männerarbeit

Anmeldung / Kartenvorverkauf

Dorothea Rubarth
+495111241547

Eintrittspreis/Kosten

20 Euro