Foto: Gunnar Schulz-Achelis/HkD

Protest Bad Nenndorf 03.-04.08.2012

Nachricht 31. Juli 2012

Protestieren gegen Aufmärsche von Rechtsextremisten in Bad Nenndorf und Hannover am 4. August!

Am kommenden Samstag, dem 4. August d. J. drohen der Region Hannover zwei Demonstrationen der Rechtsextremisten. Einmal soll in Bad Nenndorf wie schon in den letzten Jahren ein so genannter "Trauermarsch" stattfinden. Dagegen hat sich ein breites Bündnis gebildet. Auch die IKDR unterstützt die entsprechende Kundgebung, die um 10:30 Uhr an dem Tag beginnen soll. Vor der Kundgebung findet um 9:00 Uhr an der Kurmuschel in Bad Nenndorf ein ökumenischer Gottesdienst statt. (Siehe ältere Meldung auf dieser Seite!)

Mittlerweile wurde eine weitere Demonstration der Rechtsextremisten für Hannover angemeldet, die bisher unter Auflagen genehmigt wurde. Auch dagegen formiert sich Widerstand. Verschiedene Organisationen und politische Parteien rufen dazu auf, sich an einer von den Grünen angemeldeten Kundgebung zu beteiligen, die am 4. August um 18:30 Uhr auf dem Andreas-Hermes-Platz in Hannover beginnen soll. Allerdings ist diese Veranstaltung derzeit am 2. August noch nicht genehmigt.

Wir fordern dazu auf, die Nachrichten zu diesen Ereignissen zu verfolgen und zu entscheiden, ob eine Teilnahme an den entsprechenden Kundgebungen gegen die Demonstrationen der Rechtsextremisten in Bad Nenndorf und Hannover möglich ist, sowie die Informationen dazu weiter zu verbreiten!

Jürgen Schnare, Pastor

für die "Initiative 'Kirche für für Demokratie - gegen Rechtsextremismus' in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers"