kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Gemeinwesendiakonie_web

Bild: Fiedels @ fotolia.com, Grafik: HkD

Bienenbüttel und Wiechmannsburg

Interview mit Tobias Heyden

Welche Rolle spielt die Kirche im Gemeinwesen auf dem Land?

Wir sprechen von zwei Kirchengemeinden, einmal der St.-Michaelis-Kirche in Bienenbüttel und der St.-Georgs-Kirche in Wichmannsburg, die ein verbundenes Pfarramt haben, aber auf Gemeindeebene eigentlich nicht zusammenarbeiten. St. Michaelis spielt im Hinblick auf diakonische Gemeinwesenarbeit eine große Rolle. Das soziale Netzwerk im Ort ist von dort initiiert worden und trifft sich im Gemeindehaus. Auch ein Bürgerbus wurde von dort aus initiiert. Es gibt eine starke Geflüchteten-Arbeit, die dort ihren Sitz hat. Durch den Bürgerbus, das soziale Netzwerk und die Geflüchteten-Arbeit gibt es auch Zusammenarbeit zwischen den Gemeindemitgliedern der beiden Gemeinden, allerdings nicht auf organisatorischer Ebene. 

Wo sehen Sie die besonderen Herausforderungen für Ihre Kirchengemeinde?

Die besondere Herausforderung liegt darin, die Zusammenarbeit auch strukturell zu verankern. Das gibt es seit 25 Jahren überhaupt gar nicht aufgrund historischer Gegebenheiten. Das soll sich jetzt auf dem Wege einer diakonischen Zusammenarbeit ändern. Die sonstigen Herausforderungen sind klassisch: Die zehn, elf Dörfer drumherum werden immer mehr zu Schlafdörfern. Diese Dörfer sollen Anschluss an den Ortskern behalten. Da ist der Bürgerbus wichtig. Wir sind die einzige Gemeinde, deren Mitgliederzahl stagniert oder die gar Zuwächse verzeichnet. Das bringt Kinder und Jugendliche. Die Arbeit mit Jugendlichen und Kindern soll vernetzt werden, auch die Altsenioren-Arbeit. 

Was möchten Sie in den nächsten Jahren erreichen?

Die stärkere Zusammenarbeit. Das ist das Wichtigste. Die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden. Außerdem das diakonische Angebot zu vernetzen und darüber das Gemeinwesen zu stärken. 

gdk_HeydenThomas-0063
Foto: Stefan Heinze

Interview

Interview zum Projektauftakt mit      Tobias Heyden, Pastor der Kirchengemeinde St. Georg-Wichmannsburg