kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Gemeinwesendiakonie_web

Bild: Fiedels @ fotolia.com, Grafik: HkD

Rückblick Info-Tag

Nachricht 20. November 2015

Rückblick "mittendrin" - Gemeinwesen im Blick

Bei der Info-Veranstaltung zur Initiative Gemeinwesendiakonie kamen am 14. November knapp 70 Interessierte aus Kirchengemeinden und Diakonischen Einrichtungen im Stephansstift in Hannover zusammen, um sich über die Möglichkeiten und Chancen dieses strategischen Ansatzes zu informieren.

In einem Impulsreferat beschrieb Dr. Ralf Kötter, wie es einer Landgemeinde mit fünf Dörfern gelungen ist, den Blick auf die Bedürfnisse der Menschen vor Ort zu lenken und sich zu vernetzen. So konnte die Gemeinde das Leben in den Dörfern aktiv mitgestalten und sie hat an Profil und Bedeutung gewonnen.

Weitere bereits bestehende Projekte innerhalb der Hannoverschen Landeskirche wurden in Form von öffentlichen Interviews vorgestellt. Auf einem „Markt der Möglichkeiten“ konnten die Teilnehmenden mit Vertretern der einzelne Projekte ins Gespräch kommen und Ideen für die eigene Gemeinde mit nach Hause zu nehmen.

„Rundherum war diese Veranstaltung ein voller Erfolg“, sagt Peter Meißner, Projektleiter der „Initiative Gemeinwesendiakonie“, im Rückblick. „Nun besteht die Hoffnung, dass sich viele Gemeinden auf den Weg machen, um sich mit einem eigenen Projekt für die Initiative zu bewerben.“

Interessierte Gemeinden und diakonische Einrichtungen können sich bis zum 26. Februar 2016 bewerben. 

Info-Tag am 14. November im Stephansstift Hannover

  • 10:15 Uhr Ankommen/Stehkaffee
  • 10:30 Uhr
    Begrüßung: Peter Meißner („Initiative Gemeinwesendiakonie“)
    Grußworte:
    Dr. Matthias Kannengießer (Präsident der Landessynode)
    Sven Quittkat (Referent diakonische Theologie,
    Diakonisches Werk in Niedersachsen)
  • 10:45 Uhr Impulsreferat „Entwicklung in einer Landgemeinde“ (Dr. Ralf Kötter)
  • 11:30 Uhr Erwartungen, Wünsche und Fragen der Gemeinden
  • 12:30 Uhr Mittagessen
  • 13:15 Uhr Interview bestehender Projekte
  • 13:45 Uhr Markt der Möglichkeiten
  • 14:30 Uhr Referat
    „Vernetzung von Kirche und Gemeinde – Chancen für die Menschen“ (Prof. Dr. Gerhard Wegner)
  • 15:15 Uhr Informationen zum Projektverlauf und zur Bewerbung
  • 15:55 Uhr Abschluss und Reisesegen

Grundlegende Anregungen

"Vielen Dank für den sehr gut vorbereiteten Info-Tag! Ich habe so manche grundlegende Anregung mitgenommen, die ich auch gleich in den Kirchenkreiskonferenzen, zu denen ich öfter eingeladen bin, anwenden werde."

Rainer Müller-Brandes, Diakoniepastor

"Ein gelungener Auftakt! Vielen Dank insbesondere für die wunderbaren Impulsreferate, welche gezeigt haben, wie man systematisch und mit vollem Herzen aussterbenden Gemeinden eine lebendige Perspektive geben kann."

Melanie Schmidt, Diakonisches Werk Leine-Solling, Forum Kinderarmut