kopfgrafik_transparent_zu_weiss_gem_leitung

Foto: Rawpixel / fotolia.com

Angebote auf Nachfrage

Angebote in Ihrem Kirchenkreis – vor Ort

Folgende Fortbildungs-Angebote können auf Nachfrage beim Arbeitsfeld gebucht werden:

Hinweis: Zur Zeit sind alle Angebote auch digital möglich.

„Die Hälfte ist vorbei ...“ Bilanz ziehen in der Kirchenvorstandsarbeit

Nach den ersten drei Jahren im neu zusammengesetzten Kirchenvorstandsteam lohnt es sich, gemeinsam auf die geleistete Arbeit zu schauen und daraus Perspektiven für die weitere Arbeit zu entwickeln: Was haben wir bereits in Gang gebracht? Haben wir Neues eingeführt oder Altes verbessert? Wie klappt die Zusammenarbeit im Team? Welche Wünsche und Hoffnungen haben wir für die Zukunft der Kirchengemeinde?

Termin: nach Absprache
Tagungsort: in Ihrem Kirchenkreis
Referentin: Susanne Briese
Kosten: Die Kosten für Ehrenamtliche trägt die Landeskirche.
Info: Marina Venetos, Fachbereichsassistentin

„Wir sind dann mal weg ...“

Themenvorschläge für eine Klausur des Kirchenvorstandes

Eine Auszeit in der Kirchenvorstandsklausur ermöglicht es, in wichtigen Fragen einen guten Schritt voranzukommen oder sich klarer darüber zu werden, was als nächstes ansteht. Wir bieten Ihnen für Ihre eigene Klausur Themenvorschläge an und beraten und begleiten Sie gern nach Absprache vor Ort dabei.

Themenvorschläge (ggf. auch als online-Seminare möglich):

  • Zukunft Kirche – Gemeinde sein bei schwindenden Ressourcen. (Gemeindeentwicklung)
  • Zukunft Kirche – Corona-Krise: eine Chance für die Gemeinde?
  • Zukunft Kirche – Vorbereitung der KV-Wahl 2024, Reformprozess des Kirchenvorstandsbildungsgesetzes (KVBG)

Termin: nach Absprache
Tagungsort: in Ihrem Kirchenkreis
Referentin: Susanne Briese
Kosten: Die Kosten für Ehrenamtliche trägt die Landeskirche.
Info: Marina Venetos, Fachbereichsassistentin

Geistlich leiten

Neben Baufragen, Personalangelegenheiten und Finanzenverantwortung ist die geistliche Leitung der Gemeinde eine eigene Herausforderung für Kirchenvorstände.

Aber was bedeutet es eigentlich, geistlich zu leiten? Und wie könnte das gehen bei all den administrativen Aufgaben, denen sich ein Kirchenvorstand stellen muss?

Termin: nach Absprache
Tagungsort: in Ihrem Kirchenkreis
Referentin: Susanne Briese
Kosten: Die Kosten für Ehrenamtliche trägt die Landeskirche.
Info: Marina Venetos, Fachbereichsassistentin

„Was mir am Herzen liegt“...

„Herzenssprechstunde“ für Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher

Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher wollen sich vergewissern, warum sie sich für ein Engagement in der Kirchengemeinde entschieden haben und wofür ihr Herz dabei eigentlich schlägt. Neben der alltäglichen Verantwortung in der Gemeindeleitung bleibt oft wenig Zeit, um miteinander darüber ins Gespräch zu kommen.

Mit der Methode der „Herzenssprechstunde“ bekommt das eigene Herzensanliegen Raum und kann Gestalt annehmen.Die Herzenssprechstunde ist eine besondere Form der Biografiearbeit, die Menschen ermutigen will, über ihre persönliche Lebensgeschichte nachzudenken.

Es geht darum, herauszufinden, was das eigene Herz früher, heute und auch zukünftig stärkt und erfreut. Dabei können eigene Ressourcen und Begabungen (wieder-)entdeckt werden, um Neues für sich und ggf. mit anderen auszuprobieren. Es ist möglich, dass sich daraus auch zeitlich überschaubare Mini-Projekte in Kirchengemeinde und/oder im Dorf bzw. im Stadtteil entwickeln. Hierbei gilt: „Vieles kann, nichts muss“.

Termin: nach Absprache
Tagungsort: nach Absprache
Referentinnen: Susanne Briese | Angela Biegler
Kosten: Die Kosten für Ehrenamtliche trägt die Landeskirche.
Info: Marina Venetos, Fachbereichsassistentin

Referentin

briese-2018-600-nf-l-eb_8676
Susanne Briese
Tel.: 0511 1241-128

Landespastorin für Ehrenamtliche

Informationen

Venetos-2020-72-nf-l-massel__DSC3026
Marina Venetos
Tel.: 0511 1241-146

Fachbereichsassistentin