kopfgrafik_transparent_zu_weiss_gem_leitung

Foto: Rawpixel / fotolia.com

"Den Stadtteil oder das Dorf entdecken – Anregungen für die Praxis" – KV-Online-Beratung

Eine Stadtteil- oder Dorferkundung öffnet die Augen. Durch sie gewinnt man einen anderen Blick auf sich selbst und das soziale Umfeld im Stadtteil oder im Dorf. Sie kann die Grundlage dafür sein, sich konkret vor Ort für soziale Belange einzusetzen und sich in konkreten Sozialräumen mit dem Ziel zu engagieren, individuelle und strukturelle Bedingungen so zu verändern, dass sozial ausgewogene Lebensbedingungen entstehen. Wie geht das? Dazu gibt es viele Anregungen aus der Praxis. Es beginnt ganz einfach. Sie fragen sich selbst: Was sind für Sie in normalen Zeiten Orte der Begegnung? Was passiert da jetzt und was macht dieser Ort für Sie aus? Welches sind die Orte, an denen Sie sich vielleicht früher regelmäßig getroffen haben? Vielleicht ein Cafe, ein Wochenmarkt, eine Kneipe oder der Park und nicht zuletzt der eigene Arbeitsplatz. Dort, an diesen Orten, fallen Ihnen vielleicht Menschen ein, die in Corona-Zeiten womöglich einsam geworden sind oder Ihre Unterstützung gut gebrauchen könnten.
Über diesen sozialräumlichen Blick, der Menschen gut tut, geht es in der Online-Beratung. Sie nehmen gewiss eine Anregung für Kirchengemeinde mit.

Event single img Bildquelle: pixabay/ HkD

Informationen zu den Ausführenden

Referent: Peter Meißner, Diplom-Sozialpädagoge, Projektleitung Gemeinwesendiakonie im Haus kirchlicher Dienste
Leitung: Susanne Briese, Landespastorin für Ehrenamtliche

Wann

Veranstalter

Susanne Briese

Eintrittspreis/Kosten

Die Kosten für Ehrenamtliche trägt die Landeskirche

Zielgruppe

Mitglieder von Kirchenvorständen und Kirchenkreissynoden