Foto: picture-factory/fotolia.de

Fundraising-Preis

Preisträger 2020 Foto: Carolin Wöhling

9. Fundraising-Preis 2022 der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

Der Fundraising-Preis unserer Landeskirche hat Tradition. Zum neunten Mal würdigt die Landeskirche das Engagement von Kirchengemeinden, kirchlichen Einrichtungen, Stiftungen und Fördervereinen, die bei der Finanzierung kirchlicher Arbeit vor Ort strategisch, kreativ und nachhaltig handeln. Als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung möchte der Fundraising-Preis weiterhin zur Motivation und Fundraising-Qualifizierung der Beteiligten vor Ort beitragen.

Preiskategorien und Preisgeld

Der Preis wird in den folgenden vier Kategorien vergeben:

1. Konzeptpreis
für ein langfristiges Fundraising-Konzept: formulierte Ziele, signifikantes Wachstum, Effizienz, Transparenz, Evaluation der Ergebnisse

2. Kreativitätspreis
für ein besonders kreatives, innovatives Projekt, die Anwendung neuer Instrumente, Ansprache neuer Zielgruppen, Onlinespende, Einsatz sozialer Medien und ungewöhnliche Fundraising-Ideen

3. Nachhaltigkeitspreis
für eine nachhaltige Umsetzung eine Finanzierungs-Strategie, vor allem im Bereich Förderer-Bindung

4. Sonderpreis: Spendenbrief
für den kreativsten Spendenbrief

In den vier Kategorien werden Preise im Gesamtwert von 10.000 Euro vergeben. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury, die aus folgenden Personen besteht:

Dr. Ralph Charbonnier, Theologischer Vizepräsident im Landeskirchenamt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, Jury-Vorsitz

Paul Dalby, Leitender Referent Fundraising, Ev. FundraisingService im Haus kirchlicher Dienste

Dr. Viva Volkmann, Leitung Fundraising Johanniter GmbH, Berlin

Larissa Probst, Geschäftsführerin des Deutschen Fundraising Verbandes, Berlin

Hansjörg Federmann, Leitung Arbeitsbereich Fundraising und Mitgliederbindung, Evangelische Kirche von Westfalen

Die Geschäftsführung dieser Jury liegt beim Evangelischen FundraisingService im Haus kirchlicher Dienste. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der 9. Fundraising-Preis der Landeskirche wird am 25. Juni 2022 Im Rahmen des 4. Fundraising-Festivals der Landeskirche Hannovers im Stephansstift Hannover verliehen.

Bewerbungsvoraussetzungen

Bewerbungen können eingereicht werden von:

1. Kirchlichen Körperschaften: Kirchengemeinden und Kirchenkreisen der Landeskirche Hannovers.

Bei unselbständigen Einrichtungen der Kirchengemeinden und Kirchenkreise (unselbständige Stiftungen, Förderkreise und andere Einrichtungen) erfolgt die Antragsstellung über den Träger.

2. Juristischen Personen: selbständigen kirchlichen Stiftungen und Fördervereinen mit kirchlichen Zwecken innerhalb der Landeskirche Hannovers.

Bewerbungsfähig sind Spenden- und Stiftungsprojekte, die nach dem 1. März 2020 begonnen haben bzw. durchgeführt worden sind und fristgerecht vorgelegt werden. Das können beispielsweise Projekte sein,

- die sich durch strategische Planung und Nachhaltigkeit auszeichnen.

- die viele Menschen erreichen oder zum Mitmachen bewegen konnten.

- die in geplanter Zeit einen hohen finanziellen bzw. messbaren Ertrag gebracht haben.

- bei denen es gelungen ist, verschiedene gemeindliche Arbeitsbereiche zu verbinden.

- durch besonders kreative Ideen Unterstützer gefunden haben.

-  denen originelle Konzepte zur Spendergewinnung und -bindung zugrunde liegen.

Bewerbungsablauf und -frist

Die Bewerbung erfolgt über ein Bewerbungsformular, das als Word-Dokument abgerufen werden kann.

Die eingereichten Unterlagen verbleiben im EFS und werden zu Fundraising-Zwecken innerhalb der Landeskirche Hannovers ausgewertet und veröffentlicht.

Für die Bewerbung sind erforderlich:

- ausgefülltes Bewerbungsformular. Achtung für den Sonderpreis gibt es ein eigenes Formular! Bitte lesen Sie den Leitfaden, der Ihnen ebenfalls als Download zur Verfügung steht.

- Muster von Flyern, Spenden- und Dankesbriefen, Broschüren, Plakaten, Urkunden, Kostenplänen sowie Belege zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in elektronischer Form (als Word-, Excel- oder pdf-Dokument).

- bei Fördervereinen und selbständigen Stiftungen zusätzlich ein unterstützendes Votum der zuständigen Kirchengemeinde oder des Kirchenkreises (als Word- oder pdf-Dokument).

- Die Bereitschaft das beworbene Projekt am 25. Juni 2023 im Rahmen des 4. Fundraising-Festivals in Hannover an einem Stand vorzustellen.

Bitte reichen Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail an marcus.dohm@evlka.de.  Die Bewerbungsfrist endet am 28. Feb. 2022.

Foto: Carolin Wöhling

Ansprechpartner:

dohm_2018-600-nf-l-eb-8420_aus
Marcus Dohm
Tel.: 0511 1241-238

Preisverleihung 2020