kopfgrafik_PAN_reflex_blue_friedensarbeit

Grafik: HkD

Loccumer Tagung zur Friedensethik

26. bis 28. Februar 2016 / Anmeldung ab jetzt möglich!

Neue Konflikte, neue Friedensethik?

Welche Orientierung kann die evangelische Kirche Politik und Gesellschaft bieten?

Krieg und Frieden– was bedeutet das heute eigentlich?

Nicht Kriege im klassischen Sinne beherrschen heute die Schlagzeilen, sondern Terroranschläge und langfristige Konfliktherde (Libyen, Mali, Syrien etc.). Wie weit trägt angesichts dieser veränderten Ausgangslage der rechtsethische Ansatz der EKD-Friedensdenkschrift von 2007? Inwiefern hängen internationale Konflikte und gesellschaftlicher Frieden, Krisenherde außerhalb Deutschlands und friedensfördernde Praktiken hier bei uns zusammen? Und welche Orientierung kann eine theologisch reflektierten und kirchlich verantworteten Friedensethik in diesem Zusammenhang bieten?

Die Tagung nimmt diese Fragen auf und bearbeitet sie in einem interdisziplinären Austausch zwischen Theologie und Konfliktforschung, Kirche und Politik.

Das ausführliche Programm entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Bitte melden Sie sich bei Interesse möglichst bald an – mit dem beigefügten Anmeldeformular, per Email oder online unter www.loccum.de.

 

 Wir freuen uns auf rege Beteiligung!