kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Frauenwerk

Foto: www.clipdealer.de

Fernstudium

„Theologie geschlechterbewusst!"

Theologische Entdeckungsreise für Frauen und Männer

September 2021 bis November 2022

Das Fernstudium Theologie geschlechterbewusst ist aus dem Fernstudium „Feministische Theologie“ entstanden. Es beschäftigt sich mit verschiedenen Richtungen kontextueller Theologie wie der Queer-Theologie, Ergebnissen der Gender Studies und der theologischen Männerforschung und verschiedenen feministischen Theologien in einem ökumenischen, weltweiten und geschlechterübergreifenden Zusammenhang.

Paul-2020-72-nf-l-HKoerber
Susanne Paul
Tel.: 0511 1241-424

Landespastorin für Arbeit mit Frauen

busse_2014_600_nf_l
Henning Busse
Tel.: 0511 1241-410

Das Fernstudium Theologie geschlechterbewusst

  • verschafft mit ganz vielfältigen Methoden Erkenntnisse über zentrale Fragen und gegenwärtig wichtige Ergebnisse und Arbeitsweisen.
  • besteht aus der eigenständigen Erarbeitung der Studienbriefe, dem gemeinsamen Lernen in regionalen bzw. digitalen Tutorien und den Studientagen, die in der Regel an einem Freitag und Samstag stattfinden.
  • ist so konzipiert, dass es keine akademische Vorbildung braucht.
  • ist ansteckend in seiner Freude am Theologie treiben.
  • macht es möglich, den eigenen Glauben zu reflektieren und neue Zugänge zur Spiritualität zu entdecken.

Die Teilnehmenden am Fernstudium

  • sind Frauen und Männer, die ihren eigenen Glauben und ihr theologisches Denken im Dialog mit aktuellen Theologien ins Gespräch bringen wollen.
  • sind interessiert an theologischen Fragestellungen und möchten eine genderbewusste Perspektive in ihr Tun einbringen.
  • haben Freude am Austausch mit anderen

Die Inhalte des Fernstudiums Theologie geschlechterbewusst

Aufbrüche Kontexte Grundlagen
Hier geht es um Grundlagen geschlechterbewusster Theologien: wie sind sie entstanden, welche Grundbegriffe, Grundsätze und Themenfelder gibt es? 

Referentin: Charlotte Jacobs, München

 

Gott
Hier geht es um Gottesbilder und ihre geschlechterbewussten Zugänge – sowohl in der Bibel als auch in Geschichte und Gegenwart.
Spiritualität
Es werden verschiedene Formen feministisch-theologischer und geschlechterbewusster Spiritualität behandelt, auch um eigene Orientierung zu erlangen. 

Referent: Prof. Peter-Ben Smit, Bern

 

Ethik
Anhand aktueller Beispiele wie Bioethik, Wirtschaft, Klimawandel oder Friedensfragen werden die Grundlagen feministischer Ethik kennengelernt und konkretisiert.

Referent: Dr. Gerhard Schreiber, Darmstadt

Christus Jesus
Dieser Studienbrief beschäftigt sich mit den Deutungen von Jesus von Nazareth und führt in geschlechterbewusste Christologien ein. 

Referent: Prof. Dr. Carsten Jochum-Bortfeld

 

Kirche
Hier geht es um die Frage nach den biblischen Ursprüngen der Kirche und um geschlechterbewusste Gemeindebilder und ihre Entwicklungen. Außerdem werden beispielhafte Aspekte der Kirchengeschichte behandelt. 

Referent: Benedikt Bauer, Bochum

 

Bibel
Dieser Studienbrief beschäftigt sich mit den Methoden geschlechterbewusster Bibelauslegung und ihren wichtigsten Ergebnissen. 

Referentin: Prof. Dr. Ursula Rudnick, Hannover

Das gehört dazu

7 Studienbriefe
als jeweils abgeschlossene Studieneinheit. Bestandteil der Bearbeitung ist die eigene Erfahrung und Praxis. Als Zeitaufwand müssen Sie ca. 5 Stunden pro Woche rechnen.

7 Tutorien
die regional oder/und digital angeboten werden und helfen, Fragen zu klären, Aufgaben zu bearbeiten und den Austausch fördern.

7 Studientagungen
die am Ende der Bearbeitung des Studienbriefes liegen. Expert*innen bringen Impulse zum Thema ein und helfen, das Gelernte zu vertiefen. Daneben gehören zu diesen Studientagungen (jeweils Freitag und Samstag) ganzheitliche Zugänge und liturgische Elemente.

Organisation und Teilnahme

Fernstudium Theologie geschlechterbewusst

Kursgröße:
20 Teilnehmende

Kursleitung:
Pastorin Annika Weisheit und sieben Expert*innen

Steuerungsgruppe:
Henning Busse, Landespastor für die Männerarbeit
Pastorin Susanne Sander, EEB Niedersachsen
Susanne Paul, Landespastorin für die Arbeit mit Frauen (Frauenwerk) Ingrid Philipp, Frauenwerk und Absolventin des Fernstudiums Feministische Theologie

Kosten:
620 € für den gesamten Kurs (ÜN im EZ und Verpflegung) / 280 € für die 7 Studienbriefe. Ratenzahlungen sind nach Absprache möglich.

Für berufliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers ist eine Drittelfinanzierung vorgesehen. Der Antrag ist rechtzeitig vorher an das Landeskirchenamt zu richten. Ehrenamtliche wenden sich bitte an das Arbeitsfeld Ehrenamt und Gemeindeleitung im Haus kirchlicher Dienste, Landespastorin Susanne Briese: briese@ kirchliche-dienste.de | 0511 1241-128

Nicht in Anspruch genommene Leistungen können nicht erstattet werden. Bei Absage vor Kursbeginn wird eine Ausfallgebühr von 20 % fällig.

Bewerbungsschluss:
16. Juli 2021
Nach erfolgreicher Bewerbung bekommen die Teilnehmenden eine Bestätigung und das Formular für eine verbindliche Anmeldung. Rückfragen an Heike Hartwich, E-Mail: hartwich@kirchliche-dienste.de