kopfgrafik_transparent_zu_weiss_evang-frauen_2022 Kopie

Foto: www.clipdealer.de

Friedenswoche im November | digitales Angebot

Die Veranstaltungsreihe bietet die Möglichkeit, Frauen, die schon lange in Friedens- und Außenpolitik aktiv sind zu hören und zu diskutieren

Der Ukrainekrieg hat die Diskussion um eine globale
Friedensordnung neu entfacht. Alte Denkmuster
greifen nicht mehr, neue Perspektiven sind nötig. Die
Stimme der Frauen wird in diesem Prozess zu wenig
gehört. Dabei gibt es fundierte und durchdachte
Positionen von Frauen, die die öffentliche Diskussion
weiterbringen könnten. Studien zeigen, dass es
wichtig ist, Frauen bei Friedensverhandlungen
angemessen zu beteiligen, um nachhaltige und
gerechte Ergebnisse zu erzielen. Deshalb ist es
notwendig, die Positionen von Frauen, die schon
lange in der Friedens- und Außenpolitik aktiv sind, zu
hören und zu diskutieren. Diese Veranstaltungsreihe
bietet dazu die Möglichkeit.

8. November
Dr. Hannah Neumann sitzt seit 2019 für die Grünen
im Europaparlament. Friedenspolitik und die kritische
Begleitung der Rüstungspolitik sind Schwerpunkte
ihrer Arbeit. Besonders setzt sie sich für die Beteiligung
von Frauen an Friedensverhandlungen ein.

Nächster Termin:
11. November , 19 Uhr

Informationen zu den Ausführenden

Leitung: Susanne Paul

Wann

Veranstalter

evangelische Frauen* in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers

Anmeldung / Kartenvorverkauf

Dorothea Rubarth
0511 1241-547

Eintrittspreis/Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.