kopfgrafik_PAN_151_kirche_europa

Grafik: HkD

Diasporasonntag 2019

Zum Diaspora-Sonntag „Invokavit“ am 10. März 2019 legt die Diasporakammer erneut eine Arbeitshilfe vor. Impulse und Berichte aus der Arbeit der Diaspora-Werke bieten wir Predigern und Predigerinnen zur Vorbereitung auf den Gottesdienst an. In diesem Jahr haben die drei Hauptgruppen des Gustav-Adolf-Werkes (GAW) im Bereich der Landeskirche Hannovers die redaktionelle Arbeit verantwortet. Herzlichen Dank dafür.

Es sind zwei Bilder, die bei der Lektüre der Arbeitshilfe besonders auffallen. Zunächst ist da das Bild des Gemeindehauses in Krasnojarsk, auf dessen Turmspitze ein Kreuz zu sehen ist. Weithin sichtbar zu sein und erkennbar zu bleiben als protestantische Kirche – das ist das Anliegen vieler Gemeinden, die mit uns verbunden sind. Dazu tragen auch Kirchen und Gemeindehäuser bei, die Raum bieten für Gottesdienst, Gebet und Begegnung. Sie zu erhalten und auch Neubauten zu ermöglichen, ist ein Anliegen der Diaspora-Arbeit.
Und dann das Bild von der Brücke über den Fluss Jenissei in Krasnojarsk. Zuzugehen auf diejenigen, die auf der Suche nach einer religiösen Heimat sind und die neugierig werden auf den evangelischen Glauben. Brücken zu bauen über konfessionelle Grenzen hinweg – auch dies gehört zum Profil protestantischer Gemeinden in der Diaspora.

Die Arbeitshilfe enthält in diesem Jahr Impulse zum Predigttext (Hebräerbrief 4, 14-16) am Sonntag Invokavit 2019. Es versteht sich von selbst, dass diese Impulse auch im Laufe des Jahres genutzt werden können, wenn sich ein thematischer Schwerpunkt im Gottesdienst anbietet.

Pastor Sven Grundmann berichtet vom Gemeindeleben der lutherischen Gemeinde in Krasnojarsk. Er hat die Gemeinde im Rahmen eines besonderen Austauschprogrammes kennengelernt, das die Landeskirche in Zusammenarbeit mit dem Evangelisch-lutherischen Missionswerk in Niedersachsen (ELM) anbietet.

Die Hauptgruppen aus Osnabrück, Ostfriesland und Hannover lassen Schwerpunkte einer weltweit vernetzten Arbeit durch exemplarische Projekte konkret werden.

Wir hoffen, dass Sie - unsere Leserinnen und Leser - sich von den Texten und Bildern ansprechen lassen und wünschen Ihnen und Ihren Gemeinden am Sonntag Invokavit einen guten Gottesdienst.

Broschüre bestellen

So lasst uns festhalten an dem Bekenntnis

0,00 €

Zum Produkt

Kontakt

nolte_2014_600_nf_l
Lars-Torsten Nolte
Tel.: 0511 1241-689
Aufgabenbereich:

Referent für Kirche in Europa
Diplom-Sozialwirt

Brandt-2014-600-l-js-3473_Fav
Sabine Brandt
Tel.: 0511 1241-149
Aufgabenbereich:

Fachbereichsassistenz