kopfgrafik_transparent_zu_weiss_diakone_

Grafik: HkD

Berufszufriedenheit und Arbeitssituation von Diakoninnen und Diakonen

Nachricht 05. Februar 2019

Eine Studie des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD

„Die Arbeitszufriedenheit und auch die Zufriedenheit der Anstellungsträger mit den Diakon*innen zeigen insgesamt ein positives Bild. Die Diakon*innen machen ihre Arbeit gerne, sie können ihre Kompetenzen einsetzen, sind erfolgreich mit dem, was sie tun, fühlen sich in ihrer Rolle anerkannt und sind mit ihrer Leitung überwiegend zufrieden.“ – fasst das Sozialwissenschaftliche Institut die Ergebnisse einer Befragung von Diakon*innen und deren Arbeitgeber in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers zusammen.

Angefragt wurden im März 2017 insgesamt 649 Diakon*innen sowie 53 Superintendent*innen. 52 % der Mitarbeitenden und 74 % der Anstellungsträger haben die Befragung genutzt, um das Berufsfeld und die aktuelle Arbeitssituation der Diakon*innen zu bewerten. 

Auf der Jahreskonferenz der Diakone und Diakoninnen vom 5. – 6. März 2018 im Evangelischen Bildungszentrum Hermannsburg werden die Ergebnisse präsentiert und diskutiert. Die Befragung ist so umfänglich, dass zunächst nur ein kleiner Teil der Ergebnisse in die Diskussionen einfließen kann. Die gesamten Ergebnisse stehen hier als Download zur Verfügung.

Wie geht's den Diakon*innen?
Die Ergebnisse der SI-Studie in der EV.-luth. Landeskirche Hannovers von
Dr. Gunther Schendel finden Sie HIER