Evangelischer Buchpreis 2020 für den Roman „Winterbienen“

29. Mai 2020

Leserpreis für Norbert Scheuer

Mit dem Evangelischen Buchpreis 2020 wird der Schriftsteller Norbert Scheuer für seinen Roman „Winterbienen“ (C.H. Beck 2019) ausgezeichnet. Diese Entscheidung gab der Vorsitzende des Evangelischen Literaturportals, Landesbischof Ralf Meister, bekannt. Er dankte der Jury, die das Buch aus 100 Vorschlägen von Leserinnen und Lesern ausgewählt hat.

In der Begründung der Jury heißt es:
Winterbienen haben die Aufgabe, das Bienenvolk über die kalte Jahreszeit zu bringen. Der Protagonist Egidius Arimond beschreibt in seinen Tagebucheinträgen das Leben seiner Bienen im Laufe eines Jahres. „Winterbienen“ erzählt von der Schönheit und Sinnhaftigkeit der Natur. Und vom Jahr 1944. Wir erleben mit Egidius Arimond die letzten Monate des zweiten Weltkriegs in der Welt eines kleinen Eifelstädtchens im Urftland.
Der Bienenzüchter ist ein vorzeitig entlassener Lehrer für Latein und Geschichte, der an Epilepsie leidet und deshalb nicht zum Kriegsdienst eingezogen ist. In der Gemeindebücherei übersetzt er Fragmente eines Vorfahren, der im 15. Jahrhundert auf abenteuerliche Weise aus Tirol in die Eifel gekommen war. Um das Geld für seine nötigen Medikamente zu bekommen, verkauft er nicht nur seinen Honig, sondern hilft jüdischen Flüchtlingen über die belgische Grenze, indem er sie in präparierten Bienenstöcken transportiert.
Norbert Scheuer beschreibt den immer wiederkehrenden Rhythmus der Natur, in dem auch Egidius Arimond innere Ordnung findet. Das Summen der Bienenvölker wird ihm zum Trost und zur Beruhigung angesichts des Grauens eines trostlosen Krieges.
Mit „Winterbienen“ ist Norbert Scheuer ein literarisches Meisterstück gelungen, das durch die Vielschichtigkeit seiner Themen beeindruckt, das den Schrecken und die Sinnlosigkeit des Krieges deutlich macht und den Menschen in seiner ganzen Ambivalenz zwischen egoistischem Überlebenswillen und mitleidvoller Hilfsbereitschaft zeigt.

Der Autor Norbert Scheuer wurde 1951 in Prüm/Eifel geboren, lernte zunächst Elektriker, studierte Physikalische Technik und anschließend Philosophie und hat bis zur Pensionierung als Systemprogrammierer gearbeitet. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, darunter „Überm Rauschen“ und „Die Sprache der Vögel“ und wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Wilhelm-Raabe-Literaturpreis und dem Horst-Konejung-Preis.

Der Evangelische Buchpreis wird seit 1979 vom Dachverband evangelischer öffentlicher Büchereien, dem Ev. Literaturportal, verliehen. Gesucht werden Bücher, die anregen über uns selbst, unser Miteinander und unser Leben mit Gott neu nachzudenken. Die Jury wählte neben dem Preisbuch
11 weitere Titel für die Empfehlungsliste aus: Romane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher.

Der Jury gehören Mitarbeitende evangelischer Bibliotheken, Bibliothekar*innen und Theologen und die Geschäftsführung des Ev. Literaturportals an. Der Evangelische Buchpreis ist mit 5.000 Euro dotiert.
Er wird dem Autor am 24. Oktober 2020 in der Matthäikirche der Ev. Kirchengemeinde Hardtberg in Bonn verliehen.

Göttingen, 27.02.2020 Ansprechpartnerin: Gabriele Kassenbrock

Weitere Informationen zum Buch, zum Autor und zur Preisverleihung finden Sie hier

Literaturgottesdienst zum Roman

Literaturgottesdienst zu Norbert Scheuers Roman "Winterbienen" in Verbindung mit Psalm 119 und dem Glaubensbekenntnis Dietrich Bonhoeffers. Von Christian Hartung

Hier geht's zum Video

Weitere Empfehlungen für den Buchpreis 2020 waren

Belletristik

Isabel Bogdan: Laufen.
Roman.
Köln: Kiepenheuer & Witsch 2019
199 S., geb., 20 €
ISBN 978-3-462-05349-4

Alina Bronsky: Der Zopf meiner Großmutter.
Roman.
Köln: Kiepenheuer & Witsch 2019
213 S., geb., 20 €
ISBN 978-3-462-05145-2

Lukas Hartmann: Der Sänger.
Roman.
Zürich: Diogenes 2019
288 S., geb., 22 €
ISBN 978-3-257-07052-1

Christine Neudecker: Der Gott der Stadt.
Roman.
München: Luchterhand 2019
672 S., geb., 24 €
ISBN 978-3-630-87566-8

Albrecht Selge: Fliegen.
Roman.
Berlin: Rowohlt Berlin 2019
171 S., geb., 20 €
ISBN 978-3-7371-0067-0

Saša Stanišić: Herkunft.
München: Luchterhand 2019
355 S., geb., 22 €
ISBN 978-3-630-87473-9

 

Kinder- und Jugendbuch

Tamara Bach: Wörter mit L.
Hamburg: Carlsen 2019
171 S., geb., 11 €
ISBN 978-3-551-55386-7

Ebi Naumann (Text) / Heike Herold (Ill.): Das rote Ding. Stuttgart: Aladin 2019 O. Pag., geb., 15 € ISBN 978-3-8489-0158-6
Constanze von Kitzing (Text u. Ill.): Ich bin anders als du - Ich bin wie du. Ein Wendebuch. Hamburg: Carlsen 2019 O. Pag., geb., 13 € ISBN 978-3-551-17130-6

Carolin Philipps: Amina – Mein Leben als Junge. Berlin: Ueberreuter 2019 160 S., kt., 12,95 € ISBN 978-3-7641-7085-1

Sachbuch

Hanna Schott (Text ) / Volker Konrad (Ill.): Klimahelden. Von Goldsammlerinnen und Meeresputzern. Cuxhaven: Neufeld 2019 123 S., kt., 12,90 € ISBN 978-3-86256-098-1

Kontakt

schwarzer_2015_600_nf_l
Nicole Schwarzer
Tel.: 0511 1241-403

Referentin für Bücherei- und Medienarbeit