kopfgrafik_transparent_zu_weiss_Besuchsdienst

Foto: wellphoto/fotolia.de, Grafik: HkD

Feine Antennen

Nachricht 11. Juli 2019

Feine Antennen

Foto: pixabay.de

Besuchsdiensttag in Hannover am 9. September

Manche Menschen können „zwischen den Zeilen lesen“. Oder sie erspüren schon beim Betreten eines Zimmers, wie es den Anwesenden geht. Manch einer kann auch sehr gut zuhören, und man schüttet ihm / ihr gerne sein Herz aus.

Solche Begabungen sind hilfreich für die Arbeit im Besuchsdienst. Aber es kann auch anstrengend sein, solch eine feine Wahrnehmung zu haben, und man muss unter Umständen erst lernen, die Lasten anderer nicht zu lange mit sich herumzutragen.

Erst seit einigen Jahren spricht sich herum, dass hinter diesen besonderen Gaben eine besondere seelische Ausstattung steckt, die „Wahrnehmungsbegabung“ oder auch „Hochsensibilität“. Was das genau bedeutet und wo die Chancen und Schwierigkeiten liegen, soll an diesem Fachtag Thema sein.

Nach einem einführenden Vortrag kann das Gehörte in den Workshops vertieft werden und die Bedeutung für die Besuchsdienstarbeit reflektiert werden.