Foto: HkD

„Religion in 60 Sekunden“: Unterstützt der Islam den Terrorismus?

Nachricht 05. Januar 2021

Professor Dr. Wolfgang Reinbold, Beauftragter für Kirche und Islam im Haus kirchlicher Dienste beantwortet diese und ähnliche Fragen in seinem Format „Religion in 60 Sekunden“. Er erklärt, dass einige Muslime den Islam so auslegen, dass sie „geradezu verpflichtet“ sind, gewalttätig zu handeln. „Den“ Islam gibt es nicht – nur die Menschen, die ihn auslegen. Deshalb ist es wichtig, dass sich Muslime distanzieren.

Zum Beitrag auf YouTube

„Religion in 60 Sekunden“

Kurz, kompakt und fachlich fundiert entsteht religiöses Alltagswissen „zum Mitnehmen“. Die Folgen werden freitags (10.45 Uhr) und sonntags (09.40 Uhr) bei dem Privatsender Antenne Niedersachsen ausgestrahlt und als Video auf dem YouTube-Kanal „Religionen im Gespräch“ gepostet.

Interreligiöse Themen diskutiert Reinbold bereits seit 2012 in dem Talkformat „Religionen im Gespräch“: Einmal im Monat spricht er auf dem YouTube-Kanal mit Expert*innen über ein aktuelles Thema. Beispielsweise über den Beruf des Imams, die Situation der Eziden oder über islamische Bestattungen. Die Videos wurden mehr als 1 Million Mal abgerufen.

Produziert wird das Format von der Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen-Bremen GmbH (ekn).