Foto: HkD

Öffentlichkeitsarbeit im Haus kirchlicher Dienste mit neuer Leitung

Nachricht 23. Februar 2021
findert-2019-600-nf-l-af-box_042247
Die neue Leiterin der Stabstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im HkD: Anna Findert. Foto: privat

Die Journalistin Anna Findert übernimmt zum 1. April 2021 die Leitung der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Haus kirchlicher Dienste der Landeskirche Hannovers. Das Haus kirchlicher Dienste unterstützt und ergänzt als übergemeindliche Einrichtung die Arbeit der Kirchengemeinden in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers. „Ich freue mich sehr, dass wir mit Anna Findert eine hochqualifizierte Leiterin für unsere Öffentlichkeitsarbeit gefunden haben. Sie kennt sich sehr gut in kirchlichen Strukturen aus und bringt gleichzeitig einen professionellen „Blick von außen“ auf die Arbeit in unserem Haus mit,“ sagt Ralf Tyra, Direktor des Hauses kirchlicher Dienste. 

Anna Findert (48) ist Philologin M. A., Journalistin und Fundraising-Managerin. Sie studierte in Hamburg und Moskau Journalismus, Amerikanistik und Wirtschaftsgeographie. Nach mehreren Jahren redaktioneller Tätigkeit arbeitete sie von 2002 bis 2007 als Fundraiserin für das Deutsche Youth for Understanding Komitee und war von 2005 bis 2010 als selbständige Strategie- und Kommunikationsberaterin für gemeinnützige Einrichtungen tätig. Seit 2010 arbeitet sie bei der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, zunächst als Referentin für Aus-, Fort- und Weiterbildung im Fundraising beim Evangelischen MedienServiceZentrum (EMSZ) und seit 2018 als Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Ehrenamt im Haus kirchlicher Dienste. Anna Findert ist ausgebildete Trainerin, Coach und Supervisorin.

Im Haus kirchlicher Dienste wird Anna Findert Nachfolgerin von Pastor Gunnar Schulz-Achelis, der zum 1. Oktober 2020 als Pressesprecher zur Diakonischen Altenhilfe Leine-Mittelweser gewechselt war. Zu Finderts Aufgabenbereichen gehört die Darstellung der sechs Fachbereiche mit insgesamt 50 Arbeitsfeldern und Projekten in der medialen Öffentlichkeit, die Internet- und Socialmedia-Arbeit, die Verantwortung für die Konzeption, Redaktion und das Layout von Publikationen sowie interne Kommunikation im Haus. „Ich freue mich auf meine neuen Aufgaben und Herausforderungen in der Kommunikation kirchlicher Anliegen im digitalen Zeitalter, die ich zusammen mit den Referentinnen und Referenten im Haus kirchlicher Dienste mutig und zielgerichtet angehen werde.“

Das Haus kirchlicher Dienste greift aktuelle Themen und Fragestellungen auf und bearbeitet sie zentral, so dass die Inhalte für die kirchliche Arbeit vor Ort zur Verfügung stehen. Zu den wesentlichen Aufgaben der Referentinnen und Referenten gehören die Entwicklung und Bereitstellung von Materialien, die Weiterbildung von Haupt- und Ehrenamtlichen, die individuelle Beratung sowie der inner- und außerkirchliche Dialog.

Pressestelle/Ev.-luth. Landeskirche Hannovers