Foto: HkD

Selbstbewusstsein stärken beim „Telefon-Besuch“

Nachricht 01. April 2020
Foto: Frauke Wohlers, HkD

Besuchsdienst-Mitarbeitende gehören wegen ihres oft hohen Alters zur Corona-Risikogruppe. Deshalb empfiehlt das Haus kirchlicher Dienste (HkD) bis auf weiteres keine persönlichen Besuche zu machen und den Kontakt über Telefon oder E-Mail zu halten.

„Die Einschränkungen durch die Corona-Krise werfen uns innerlich auf uns selbst zurück. Die Belastungssituationen bringen das seelische Gleichgewicht vieler aus dem Lot und schwächen das Selbstwertgefühl“,  heißt es im aktuellen Beitrag von Helene Eißen-Daub und Inken Richter-Rethwisch, Referentinnen für Besuchsdienst.

Als Hilfestellung für mehr Selbstbewusstsein bei „Telefon-Besuchen“ stellen sie in ihrem aktuellen Beitrag das Modell „Die fünf Säulen der Identität“ des deutschen Psychologen Hilarion Petzhold vor und geben praktische Tipps für Telefonate in der Krisensituation.

Zum vollständigen Beitrag