Foto: HkD

Schon mal kennen lernen

Nachricht 09. Mai 2019

Der mögliche neue theologische Leiter des Missionarischen Zentrums (MZ) Hanstedt Pastor Holger Holtz stellt sich am 19. Mai in einer Aufstellungspredigt der örtlichen St. Georgs-Kirchengemeinde vor. Er wird auch bei der Feier zum 40-jährigen Bestehen des MZ an diesem Wochenende am Freitagabend und Samstagvormittag in Hanstedt sein, so dass Gelegenheit besteht, ihn kennenzulernen. Wenn die Kirchengemeinde Hanstedt zustimmt, wird Holtz ab September 2019 seinen Dienst im MZ antreten.

Holtz ist zurzeit Pfarrer im evangelischen Kirchspiel Aschersleben und Öffentlichkeitsbeauftragter im Kirchenkreis Egeln in Sachsen-Anhalt. Schwerpunkte seiner Arbeit sind neben klassischen Aufgaben der Gemeindearbeit die Öffentlichkeitsarbeit unter anderem in sozialen Netzwerken für das Kirchspiel und den Kirchenkreis. Außerdem leitet er Glaubenskurse nach „Spur8“ und Evangelisationsabende zu den „4 Punkten“.

Von 2010 bis 2013 war er Geschäftsführer der Klusstiftung zu Schneidlingen und Groß Börnecke, einer diakonischen Einrichtung für Menschen mit geistigen Behinderungen, von 2007 bis 2010 Pfarrer im Entsendungsdienst in Gatersleben, Nachterstedt, Friedrichsaue, Schadeleben und Neu Königsaue.

Nach einer Berufsausbildung zum Kommunikationselektroniker und dem Zivildienst im Jugendzentrum Leer in Ostfriesland studierte Holtz am Missionsseminar Hermannsburg sowie der Near East School of Theology in Beirut im Libanon.

Auch Friederike Holtz wechselt in den Kirchenkreis Uelzen

Holtz ist verheiratet und Vater einer achtjährigen Tochter. Seine Frau Friederike Holtz wird sich der Suidbert-Kirchengemeinde Wriedel ebenfalls am 19. Mai als mögliche zukünftige Pastorin in einer Aufstellungspredigt vorstellen. Sie ist zurzeit Pastorin in Gatersleben.