Foto: HkD

Würde im Alter

Nachricht 16. August 2019
19-08-16-logo_beschsdienst

Einsamkeit, gesundheitliche Einschränkungen oder hohe Geburtstage bieten dem kirchengemeindlichen Besuchsdienst vielfältige Anlässe zum Austausch. Zum Thema „Würde im Alter“ richten die Ostfriesische Bibelgesellschaft, die Besuchsdienstarbeit im Haus kirchlicher Dienste und die Altenseelsorge im Zentrum für Seelsorge in Hannover nach einer ersten Veranstaltung für den Raum Ostfriesland in Leer nun einen weiteren Fachtag für den Bereich Emsland, Grafschaft Bentheim und Bramsche in Meppen aus.

„Dieser Tag wird den Besuchsdienst in unseren Gemeinden stärken. Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, sich den Herausforderungen des Alters und der Begleitung von Sterbenden zu stellen. Durch die Besuche wird die Botschaft von Gottes Nähe weitergegeben“, sagt der Vorsitzende der Ostfriesischen Bibelgesellschaft, Landessuperintendent Dr. Detlef Klahr.

Der Fachtag findet statt am Samstag, 14. September, von 9.30 Uhr bis 16 Uhr in der Evangelisch-lutherischen Gustav-Adolf-Kirchengemeinde Meppen. Die Ostfriesische Bibelgesellschaft trägt die Kosten für Mittagessen und Tee/Kaffee/Gebäck und Getränke.

Eingeladen sind Ehrenamtliche im Besuchsdienst, an der Besuchsdienstarbeit Interessierte und Mitglieder der Kirchenräte und Kirchenvorstände.

Diakonin Silke Knieling, Beauftragte für den Besuchsdienst im Evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Emsland-Bentheim, eröffnet die Fortbildung mit einer Andacht in der Gustav-Adolf-Kirche, Herzog-Arenberg-Str. 14, in Meppen. Um 10.45 Uhr beginnt die Tagung im nahe gelegenen Gemeindehaus. Pastorin Anita Christians-Albrecht, Beauftragte für Altenseelsorge im Zentrum für Seelsorge in Hannover, hält einen Vortrag über das Thema: „Unantastbar und zerbrechlich – Würde im Alter“.

Angeboten werden nach dem Mittagessen insgesamt sechs Workshops zu folgenden Themen:

  •        „Vorsorge- und Betreuungsvollmacht, Patientenverfügung“
  •        „Gesprächsführung mit demenzerkrankten Menschen“
  •        „Alter und Pflege“
  •        „Demenz verdient Würde durch Wissen“
  •        „Der Besuch, der Würde verleiht“
  •        „Die Würde des Menschen im Umgang mit Tod und Trauer bewahren“

Danach ist ein abschließendes Plenum vorgesehen.

Der Tag findet im Gustav-Adolf-Haus, Herzog-Arenberg-Str. 14, 49716 Meppen statt. Eine Anmeldung ist möglich bis Freitag, 6. September, bei der Ostfriesischen Bibelgesellschaft, Geschäftsstelle Strodeweg 14, in Aurich, Telefon: (0 49 41) 1 06 07, E-Mail: Ostfriesische-Bibelgesellsch@t-online.de. Hier kann auch das Einladungsfaltblatt angefordert werden. Es steht ebenfalls hier zum Download bereit (s. rechts nebenstehend).