Foto: HkD

Scherf im Gespräch über das Alter und die letzte Reise

Nachricht 30. Januar 2018
Bremens früherer Bürgermeister Henning Scherf spricht am Freitag in Hannover über das Alter und den Tod. Foto: Anja Raschdorf / Senatspressestelle

Zum Thema „Älterwerden“ findet ein Gesprächsabend mit Dr. Henning Scherf, ehemaliger Bürgermeister der Freien Hansestadt Bremen, am Freitag, 2. Februar, um 18 Uhr im Vortragssaal des Niedersächsischen  Landesmuseums, Willy-Brandt-Allee 5, statt. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Das Eintrittsgeld beträgt 5 Euro.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung des ehemaligen Politikers stehen seine Bücher „Wer nach vorne schaut, bleibt länger jung“, in dem es um das Älterwerden geht, und „Das letzte Tabu“, das sich mit dem Sterben und Tod auseinandersetzt.

Der Gesprächsabend wird von der Arbeit mit Älteren im Haus kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers ausgerichtet und gehört zum Rahmenprogramm der Sonderausstellung „Silberglanz. Von der Kunst des Alters“, die bis zum 18. Februar im Landesmuseum zu sehen ist.