Foto: HkD

Bei Finissage kreist der Hammer

Nachricht 12. April 2018
208-04-12-finissage-surall_Stemmann_Auktion_0759
Klaus Stemmann (rechts) versteigert im Haus kirchlicher Dienste Kunstwerke vom Wilderers-Atelier. Bei Kunstpastor Dr. Matthias Surall (links) können auch vorab Gebote abgegeben werden. Foto: Gunnar Schulz-Achelis / HkD

Eine Auktion hat dieses kirchliche Haus noch nicht erlebt: Der stellvertretende Direktor des Hauses kirchlicher Dienste (HkD), Diakon Klaus Stemmann, wird am Mittwoch, 25. April, um 17 Uhr, den Auktionshammer im Foyer des traditionsreichen Hauses in der Archivstrasse 3 schwingen. Der gelernte Kaufmann wird zur Finissage der Menschenbilder-Ausstellung die Werke der Künstlerinnen und Künstler aus dem "Wilderers-Atelier“ meistbietend versteigern, die bis dahin ebendort ausgestellt sind. Unter den Hammer kommen sowohl die grossformatigen Gemälde, wie auch die kleinen Schwarz-weiss-Zeichnungen. Von den 40 Porträts, Komplettansichten und Menschengruppen illustrierten einige das Innenleben von Menschen mit ihren Wahrnehmungen und Gefühlen oder die Themen Glaube und Identität, so Initiator Dr. Matthias Surall, leitender Referent für Kunst und Kultur im HkD; andere Bilder widmeten sich der Außenwelt des Menschen und skizzierten Körper, Lebensraum und Umwelt.

2018-04-12-Finissage-Bild_Röpke_0773
Bilder wie dies von Ilona Röpke zur Jahreslosung 2012 werden am 25. April zu Gunsten der künstlerischen Arbeit im Wilderers-Atelier der proWerkstätten Himmelsthür versteigert. Foto: Schulz-Achelis / HkD

Gebote für einzelne Exponate können schon vorab im Büro des Arbeitsfeldes Kunst und Kultur abgegeben werden. Führungen durch diese ungewöhnliche Ausstellung mit ihrer - so Surall - "spannenden und wilden, bunten und kreativen Kunst" können über das Büro des Arbeitsfeldes Kunst und Kultur im HkD, Telefon 0511 1241-432 gebucht werden.