Foto: HkD

Qualifiziert und gesegnet pilgern

Nachricht 07. November 2017

Erfolgreiche Pilgerbegleiterausbildung: Am Freitag, 3. November, wurden acht Frauen und Männer für den ehrenamtlichen Dienst auf dem Pilgerweg Loccum-Volkenroda eingesegnet. Während der Jahrestagung im Stephansstift überreichten Oberlandeskirchenrat Klaus Grünwaldt und Klaus Stemmann, Fachbereichsleiter im Haus kirchlicher Dienste, in einem Gottesdienst die Zertifikate.

An fünf Wochenenden erfuhren die angehenden Begleiter Details zur Geschichte des Weges sowie zum Streckenverlauf der Etappen. Sie gestalteten Andachten und Gebetszeiten und erhielten Tipps für eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit. Der Kurs endete für jeden der künftigen Wegbegleiter mit einer eigens ausgearbeiteten und durchgeführten Pilgertour.

Seit 2005 verbindet der Pilgerweg Loccum-Volkenroda die ehemaligen Zisterzienserklöster Loccum und Volkenroda. Der 300 km lange Pilgerweg verläuft durch Niedersachsen und Thüringen. Einzelpilger und Gruppen fragen nach Begleitung auf dem Weg.