Foto: HkD

Nordseelauf

Nachricht 22. Juni 2014

Lauf gegen Gewalt

Kult-Lauf-Event an der Küste: Startschuss fiel am Sonnabend

Der 13. EWE-Nordseelauf startete in Esens-Bensersiel. Bis zu 600 Läufer und Walker sind täglich dabei, 330 machen sogar jede Etappe der Tour mit.

Auf sieben Etappen in acht Tagen und insgesamt 73,5 Kilometern erleben die  Teilnehmer beim 13. EWE-Nordseelauf die besonderen landschaftlichen und kulturellen Reize der niedersächsischen Nordsee auf gesunde Art und Weise - und im eigenen Tempo.

Wer einfach nur mal „schnuppern“ will, kann sich seine persönliche Nordseelauf-Test-Etappe heraussuchen und sich direkt vor Ort am Tag der Etappe anmelden. Nach den ersten Etappen Esens-Bensersiel, auf den Inseln Wangerooge, Norderney und Baltrum, geht es weiter am Donnerstag, 26. Juni abends um 21 Uhr an der Wurster Nordseeküste (5 km Deichweg in Wremen-Nordholz) und am Freitag, 27. in Bremerhaven (10,2 km) um 17 Uhr am ehemaligen Llody-Dock. Die traditionelle Abschlussetappe führt am Samstag, 28. Juni um 21.15 Uhr von Neuwerk nach Cuxhaven-Duhnen 11,2 Kilometer durchs Watt. Informationen zum Streckenverlauf oder zu den Startgebühren gibt es auf der Internetseite www.nordseelauf.de.

„Mach nicht halt, lauf gegen Gewalt!“ ist wieder das Motto, mit dem die Organisatoren des Lauf-Events, Die Nordsee GmbH, die Bremerhaven Touristik und der Fachdienst Kirche im Tourismus - Region Nord, ein Zeichen gegen Gewalt und für Fairness, Respekt und Menschlichkeit im Miteinander setzen wollen.

Ein Paar hat sich sogar im letzten Jahr beim 12. EWE-Nordseelauf kennen und lieben gelernt und in der letzten Woche geheiratet. Auf Norderney posierten sie im Hochzeits-Outfit mit den Läufern und nehmen auch in diesem Jahr wieder laufend teil.

Seit nunmehr 13 Jahren engagiert sich die EWE AG als Hauptsponsor und Namensgeber beim Nordseelauf. Der Energie- und Telekommunikationsanbieter mit Hauptsitz in Oldenburg geht mit einem großen Firmen-Laufteam an den Start.

Nordseelauf