kopfgrafik_transp_zu_weiss_umwelt_dreifach_III

Quelle: HkD

Mobilität

Klimafreundliche Mobilität in Gemeinde, Einrichtung, Verwaltung

Mit der Bahn, dem Auto, per Fahrrad oder zu Fuß: Für das Erfüllen ihrer Aufgaben wird von Kirchengemeinden, Einrichtungen und Verwaltungen unweigerlich ein hohes Maß an Mobilität verlangt. Um die verkehrsbedingten Emissionen möglichst gering zu halten, setzt sich die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers für eine klimaschonende Mobilität ein und leitet ihre Institutionen dazu an, sich zentrale Nachhaltigkeitsstandards zu setzen. Laden Sie sich dazu die  Rundverfügung mit Arbeitshilfe rechts herunter.

Kommunikation

Herzlich laden wir Sie in unsere interne Kommunikationsplattform „Intern-e“ in die Gruppe „Klimafreundliche Mobilität“ ein. Nutzen Sie das Netzwerk, um sich mit anderen Kirchengemeinden auszutauschen.

zu intern-e

Starter-Kit: 1.000 Euro für klimafreundliche Mobilität

Die Landeskirche Hannovers fördert klimafreundliche Mobilität in 25 Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen mit jeweils 1.000 €. Kirchliche Institutionen, die selbst Maßnahmen umsetzen, sind antragsberechtigt und haben die Chance, ihre Kosten für die Umsetzung anteilig mit dem sogenannten Starter-Kit erstattet zu bekommen.

CO2 mit Kollekte mindern!

Logo_Klima-Kollekte_cmyk
Quelle: Klima-Kollekte

Das HkD nutzt jährlich die Kollekte zum Ausgleich unvermeidbarer Emissionen. Machen Sie mit! Kompensieren Sie mit Ihrer Gemeinde die Treibhausgase, die pro Jahr durch Nutzung von Heizung, Strom, Papier, Verpflegung und Fahrzeugen entstehen. Das geht ganz einfach per CO2-Rechner.

www.klima-kollekte.de

Material

Klimafreundliche Mobilität: Rundverfügung mit Arbeitshilfe

0 €

Zum Produkt