Klimaschutz in Kitas

Seit Mai 2017 haben die Kindertagesstätten der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers eigene Klimaschutzmanager*innen, die zu didaktischen und gebäudetechnischen Fragen kontaktiert werden können.

In der Kita treffen sich täglich jene Menschen, die zukünftig mit den Auswirkungen des Klimawandels leben müssen – die Kinder. Auch werden sie Herausforderungen zu meistern haben, deren Ausmaß wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abschätzen können.

Daher ist es umso wichtiger unsere Möglichkeiten zum Schutz des Klimas wahrzunehmen, Vorbild zu sein und bereits die Jüngsten für ein umweltgerechtes Handeln zu motivieren.

Ziel des Projektes ist es, Energie in der Kita einzusparen, klimafreundlich einzukaufen, nichtmotorisierte Mobilität zu fördern und damit den CO2-Ausstoß der Kitas zu verringern.

Weitere Facetten zum Thema Nachhaltigkeit können integriert werden und ermöglichen damit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz.