kopfgrafik_transparent_zu_weiss_tschernobyl

Foto: HkD

Häufig gestellte Fragen

Manche Fragen werden immer wieder gestellt – das hat Wilhelm Reessing in seiner langjährigen Tätigkeit als Kirchenkreis-Koordinator in der Grafschaft Diepholz erfahren. Er hat einige dieser Fragen gesammelt und – als besonderen Service – auch gleich beantwortet.

Wer wählt die Kinder aus?
Zum einen benennen die Gastfamilien und die Kirchenkreise Kinder für die Aufenthalte, manchmal gibt es auch Partnerschulen oder andere Gruppen aus dem Gebiet Gomel, mit denen sie bereits zusammen arbeiten. Unser Partner, der sogenannte „Fond“, setzt diese  Wünsche um und ergänzt sie durch weitere Vorschläge. Bevorzugt werden Kinder aus sozial schwachen Familien, aus kinderreichen Familien, Waisen sowie Kinder aus stark radioaktiv belasteten Bezirken. Die Auswahl der Kinder beschränkt sich auf das Gebiet Gomel.

Welche Kosten entstehen den Eltern der Kinder in Weißrussland?
Den Eltern entstehen nur  Kosten für einen Reisepass, die pünktliche Abgabe der notwendigen Dokumente und den Transport ihrer Kinder zum Flughafen in Gomel.  Den Flug bezahlt die Arbeitsgemeinschaft (AG) Hilfe für Tschernobylkinder.

Wie gesund oder krank sind die Kinder, die zu Erholungsaufenthalten von der Landeskirche eingeladen werden?
Alle Kinder werden vor der Abreise ärztlich untersucht und sind nicht akut krank. Wir gehen allerdings davon aus, dass das Immunsystem vieler Kinder geschwächt ist. 

Geben die Kinder Strahlung ab?
Nein. Eine Gefahr für andere Personen geht von den Kindern nicht aus.

Was essen die Kinder gern?
Weißrussland wird auch als das Land der vielen Kartoffelgerichte bezeichnet. Mit Kartoffeln kommen Sie also in der Regel gut an. Zu Suppen und Salaten steht Brot auf dem Tisch. Suppen, Pfannkuchen, Salate und andere Speisen werden oft mit saurer Sahne angerichtet. Insgesamt wird die Ernährung in Weißrussland fettreicher gestaltet. Für Ihre Gastkinder ist es von gesundheitlichem Vorteil, wenn sie Ihnen vitaminreiches Essen anbieten.

Gibt es bestimmte Verhaltensweisen der Kinder?
Kinder aus Weißrussland haben eine starke familiäre Bindung. Wenn die Kinder traurig sind oder sich zurückziehen, dann ist es gut, wenn Sie in einem solchen Fall eine befreundete Aussiedlerfamilie oder die begleitende Dolmetscherin hinzuziehen. Zuwendung und Muttersprache helfen am besten weiter. Weißrussische Gastfreundschaft und Herzlichkeit spiegelt sich auch in der Menge des Essens wieder, das man Gästen anbietet. Den Kindern wird die andere Esskultur in Deutschland auffallen. Erklären Sie den Kindern möglichst viel über das Leben in Deutschland und nutzen Sie dazu die Möglichkeiten vor Ort. Ansonsten sind weißrussische Kinder nicht anders als alle Kinder auf der Welt.

Wenn mein Gastkind erkrankt?
Kinder, die im Ausland erkranken, bedürfen natürlich einer besonderen Zuwendung. Die Muttersprache spielt hier eine besondere Bedeutung. Verhalten Sie sich am besten so wie bei Ihren eigenen Kindern!

Sprechen Sie zuerst mit Ihrem Hausarzt. Informieren Sie Ihre/n Koordinator/in. Fordern Sie die Dolmetscherin an. 

Wie sollen wir das Taschengeld für die Kinder einteilen?
Keine Frage wird unter den Gastfamilien länger diskutiert als diese. Das von ihrem Kirchenkreis erhaltene Taschengeld dient dazu, die Kosten für die Unterbringung der Feriengäste in ihrem Haushalt gering zu halten. Wie viel davon ausgegeben oder angespart wird, sollten Sie zwar auch mit Ihren Besuchern besprechen, aber dann nach eigenem Ermessen entscheiden.

Wie sind die Kinder versichert?
Für alle von der AG Eingeladenen besteht in Deutschland eine Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung durch die Hannoversche Landeskirche. Nicht mitversichert sind Leistungen für die Behandlung einer Krankheit, die schon im Heimatland bestand und Haftpflichtansprüche, die im Zusammenhang stehen mit dem Besitz oder dem Führen von motorisierten Fahrzeugen. Im jedem Versicherungsfall nehmen Sie bitte gleich Kontakt mit Ihrem/r Koordinator/in auf.

Post / Pakete / Übergepäck
Zurzeit können Briefsendungen nach Belarus genauso frankiert werden wie im Inland. Briefe sollten keine Geldscheine enthalten und auch nicht den Eindruck machen dass sie diese enthalten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass solche Briefe nicht ankommen. Wertbriefe, Pakete oder Übergepäck können über die bewährten Linien- und Paketdienste verschickt werden.

Kleidung
Viele Kinder kommen mit großen Gastgeschenken, aber mit wenigen Kleidungsstücken an. Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Gastkind weiteres zum Anziehen benötigt, sollten Sie auf gute gebrauchte Kinderkleidung zurückgreifen. Bei einer - gut gemeinten - Überhäufung der Kinder mit teuren Dingen wird die Erholungsreise Ihrer Gäste zu einer Konsumreise. 

Kann ich mein Kind wieder einladen?
Jedes Kind kann zweimal über die Arbeitsgemeinschaft der Landeskirche eingeladen werden. Darüber hinaus müssen die Kosten für Flug und Versicherung von Ihnen getragen werden. 

Was kosten Telefongespräche nach Weißrussland?
Am besten nehmen Sie für Ihre Telefongespräche die Dienste eines Call-by-Call Anbieters in Anspruch. Den günstigsten Anbieter finden sie im Internet. Achten Sie dabei auch auf Tageszeiten und Wochentage. Es gibt große Unterschiede. Die günstigsten Anbieter liegen im Moment bei 16 Cent/min., die teuersten um 120 Cent/min. Die Landesvorwahl für Weißrussland ist 00375.