Das Projekt

Auferstehungsweg
(c)

Ostern nacherleben in dreizehn Stationen.

Sich miteinander auf den Weg machen.

Dem Auferstandenen begegnen.

Pilgern02
Foto:

Der von den Missionarischen Diensten in Zusammenarbeit mit Kirche im Tourismus entwickelte Auferstehungsweg ist ein Pilgerweg mit vielen Möglichkeiten.

Der Künstler Werner Steinbrecher hat 13 Bilder zu Auferstehungstexten erstellt. Diese sind zusammen mit Bibeltexten in einem Meditationsbuch und als Plakate, Bildtafeln, Postkarten usw. erhältlich. Einen auf wetterfesten Tafeln installierten Weg gibt es zwischen Ebstorf und Hanstedt in der Lüneburger Heide. Eine Begleitmappe gibt Hilfen zum Umgang mit dem Material auf Pilgerwegen, in Gemeindehäusern, Gottesdiensten, Gruppenarbeit usw.

Eröffnet wurde der Weg am Ostermontag 2005, vorgestellt wurde er mit großem Erfolg auf dem Kirchentag in Hannover.

Auf der Internet-Plattform www.meinNiedersachsen.de können Sie Ihre Erlebnisse, Fotos, Filme und Texte über Erfahrungen auf einem der Besinnungswege einstellen. Dies kann helfen, die Wege noch bekannter zu machen. Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Erfahrungen auf diese Weise weitergeben und andere inspirieren.