Foto: Gunnar Schulz-Achelis/HkD

Die Initiative "Kirche für Demokratie - gegen Rechtsextremismus" in der Ev.-lutherischen Landeskirche Hannovers

An vielen Orten in der hannoverschen Landeskirche sind rechtsextreme Aktivitäten zu beobachten. Dem können Christen nicht tatenlos zusehen. Aus diesem Grund wurde am 10. Dezember 2010 in Bad Nenndorf die Initiative „Kirche für Demokratie - gegen Rechtsextremismus" in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers (IKDR) gegründet.

Die Initiative will mit ihrer Arbeit rechtsextreme und menschenfeindliche Haltungen innerhalb und außerhalb der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers benennen und ihnen konstruktiv entgegen treten. Sie will zur Verbesserung und gemeinsamen Entwicklung von Maßnahmen, Aktivitäten sowie Arbeitsformen zur Auseinandersetzung mit rechtsextremen Einstellungen im Raum der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers beitragen.

haken
Quelle: HkD