kopfgrafik_PAN_reflex_blue_friedensarbeit

Grafik: HkD

Ökumenische FriedensDekade 2016

Bittgottesdienst für den Frieden in der Welt / Materialien zur Ökumenischen FriedensDekade vom 6. bis 16. November 2016

Unter dem Motto „Kriegsspuren“ findet die diesjährige FriedensDekade statt.

Leider ist dies Motto aktueller als es uns allen lieb ist. Die Welt ist voller „Kriegsspuren“. Auch in die Klage des Referenztext zu dieser FriedensDekade müssen wir einstimmen: „Sie kennen den Weg des Friedens nicht, und Unrecht ist auf ihren Pfaden. Sie gehen auf krummen Wegen; wer auf ihnen geht, der hat keinen Frieden.“ Jesaja 58, 8
Das Motto weist in eine doppelte Richtung:
Zum einen geht es darum, dass kriegerische Gewalt Spuren in den Seelen und auf den Gesichtern von Menschen hinterlässt und damit ganze Gesell-schaften prägt. Die deutsche und europäische Gesellschaft ist bis heute durch ihre Kriegserfahrungen geprägt, deshalb könnte es auch sinnvoll sein, dass der Volkstrauertag in besonderer Weise Beachtung findet und hier neue Wege gesucht werden.
Zum anderen hinterlässt der Einsatz von Militär massive Spuren in den betroffenen Ländern und führt zu Flucht und Armut. Auch der Weg hin zu Krieg, Gewalt und Ausgrenzung hinterlässt Spuren: in den Medien, in gesellschaftlichen Diskursen, in Rechtfertigung und Protest. Die geflüchteten Menschen unter uns weisen auf die „Kriegsspuren“ hin und lassen die Schrecken nah kommen. Kriegsspuren sind zu finden in der steigenden Po-larisierung in unserer Gesellschaft, der Verschärfung des Umgangstons, der alltäglichen Gewalt und dem Anstieg des Extremismus. Durch die Aus-landseinsätze der Bundeswehr und die vielen zivilen Helferinnen und Helfer in den Krisengebieten sind wir mittendrin im Krieg und die Spuren werden bei uns sichtbarer.
Die Ökumenische FriedensDekade will helfen, diese Spuren zu lesen, sie von der Friedensbotschaft des Evangeliums her deuten und Friedensspuren, “Füße auf dem Weg des Friedens“, dagegen setzen.
Die Synode der Landeskirche Hannovers wird sich im November 2016 mit der Frage befassen, wie unsere Kirche auf dem Weg einer „Kirche der Gerechtigkeit und des Friedens“ geht. Die FriedensDekade ist ein wichtiger Abschnitt auf diesem Weg und alle Gemeinden sind eingeladen, hier geistliche, inhaltliche und gemeinschaftliche Schritte zu gehen. Unsere Kirchen-gemeinden können dabei wichtige Partner für den Dialog verfeindeter Gruppen in unserer Gesellschaft sein.
Für diesen Weg gibt es zahlreiche unterstützende Materialien, die  für den Bittgottesdienst für den Frieden, Andachten und Veranstaltungen umzusetzen sind:
Demnächst erscheint ein Materialheft für den Bittgottesdienst für den Frieden 2016, vom Kirchenamt der EKD. (Wird mit der G – Mitteilung vom Landeskirchenamt verschickt)


Bestellt werden kann die “Handreichung für Kirchengemeinden zur FriedensDekade 2016“ die jedes Jahr von der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden e.V. (AGDF) erstellt wird.

www.friedensdienste.de


Darüber hinaus wurde von einer Arbeitsgruppe der ACK gemeinsam mit der AGDF eine umfassende Arbeitshilfe erstellt (Materialheft, Plakate, Texte, u.a.). Das wirklich sehr hilfreiche Material kann wieder bei der Ök. FriedensDekade Tel.067622261, Mail: material@friedensdekade.de; www.friedensdekade.de, bestellt werden.


Auch über die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V. 03028395184; www.asf-ev.de sind gute Materialien zu beziehen.


Die Arbeitsstelle Friedensarbeit im Haus kirchlicher Dienste bietet darüber hinaus die Vermittlung von Vorträgen und Workshops an (Pastor Lutz Krügener, kruegener@kirchliche-dienste.de, Tel. 05111241560) und Sie finden u.a. einen Gottesdienst zum Volkstrauertag auf: www.kirchliche-dienste.de/friedensarbeit
 

Bittgottesdienst für den Frieden 2016

Inhaltsverzeichnis Bittgottesdienst 2016
Inhaltsverzeichnis Bittgottesdienst 2016

Handreichung AGDF

Arbeitsheft Kriegsspuren

Arbeitsheft Kriegsspuren 2016
Arbeitsheft Kriegsspuren 2016

Diese und frühere Ausgaben des Arbeitshefts finden Sie zusammen mit weiteren Materialien auch auf der Internetseite unter http://www.friedensdekade.de/shop/

zusätzlich nutzbare Materialien für die Friedenswoche

Besinnungsbox Flyer
Quelle: Friedensdekade

Besinnungsbox „Gesegnete Unruhe“

Eine leicht umzusetzende und „erfrischend andere“ Methode für Andachten. Aus meiner Sicht sehr zu empfehlen, wenn es Gruppen gibt, die sich zu Andachten treffen oder mit Andachten beginnen.

Bestellung:

ÖKUMENISCHE FRIEDENSDEKADE E.V.
Beller Weg 6
56290 Buch/Hunsrück

Tel.: 06762/ 2261