Landesbischof besucht ContiTech-Werk

Nachricht 05. Oktober 2017

Northeim, 27. September 2017. Betriebsrundgang, Gespräche mit Mitarbeitern und Führungskräften: Landesbischof Ralf Meister von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers besuchte am Montag für drei Stunden das ContiTech-Werk in Northeim, um sich über den Arbeitsalltag in einem weltweit tätigen Technologieunternehmen zu informieren.

Bei dem Treffen ging es auch um die Zusammenarbeit mit dem Kirchlichen Dienst der Arbeitswelt (KDA) der Landeskirche. Seit mehr als zehn Jahren nutzt ContiTech das Know-how des KDA, um Führungswerkstätten zu begleiten, Zusammenarbeit im Betrieb zu trainieren, das jährliche Mitarbeiterforum zu moderieren und soziale Projekte umzusetzen. Zu diesen zählte auch in diesem Jahr der Aspect Change (Perspektivwechsel), bei dem Auszubildende von ContiTech sich in diakonischen Einrichtungen engagieren und dabei ihre Sozialkompetenz und ihr Verantwortungsgefühl stärken.

„Wir schätzen die Zusammenarbeit, weil KDA und ContiTech gleichermaßen den Menschen in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen“, sagt Melanie Wist, Personalleiterin am Standort Northeim. „Unsere Mitarbeiter, egal welcher Konfession, fühlen sich bei den gemeinsamen Projekten, gut aufgehoben.“

Und Peter Greulich vom KDA ergänzt: „Der KDA möchte Mitarbeiter und Führungskräfte der ContiTech für Ihre Aufgaben stärken und somit zu ihrem Wohlbefinden am Arbeitsplatz beitragen. Wir sind davon überzeugt, dass zufriedene Mitarbeiter die Produktqualität steigern und den Unternehmenserfolg fördern.“